Thailand: Ärzte entfernen 915 Münzen aus Magen einer Schildkröte

erstellt: 2017-03-14

Title

In Thailand ist derzeit eine Schildkröte in den Schlagzeilen. In einem Universitätskrankenhaus in Bangkok wurden dem 59 Kilogramm wiegenden Meeresschildkrötenweibchen mit dem Namen Omshin, 915 Münzen aus dem Bauch entfernt. Die Operation dauerte sieben Stunden.

Die Tierärzte mussten 10 Zentimeter des Bauches aufschneiden, um das Kleingeld herausnehmen zu können. Dabei kamen sie aus dem Staunen nicht heraus. Insgesamt hatte das Tier fünf Kilogramm Kleingeld im Magen, hauptsächlich thailändische Baht, aber auch viele ausländische Münzen waren darunter. Das meiste Kleingeld war verrostet oder verklumpt. Den Ärzten nach wäre das Tier irgendwann vergiftet, hätte man es nicht von seiner schweren Last befreit.

Die Schildkröte lebte zuvor in einem Teich in der Küstenstadt Sri Racha. Nach der Vorstellung der Thailänder bringt es Glück und Langlebigkeit, Schildkröten Münzen zuzuwerfen. Omshin hatte die Münzen, die Touristen in den Teich warfen verschlungen. In der Schutzanlage der Marine, wohin das Tier gebracht wurde, war aufgefallen, dass Omshin beim Schwimmen zu einer Seite neigte.

Bei einer Röntgenuntersuchung und Computertomografie wurde im Mangen von Omshin das Kleingeld entdeckt. Der Schildkröte geht es nach Angaben der Tierärzte nun viel besser. Sie bekommt noch flüssige Kost. Nach einer Erholungsphase soll das Tier zurück in die Natur gebracht werden.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>