Regenschirm-Diebstähle in China

erstellt: 2017-07-11

Title

In der Stadt Dongguan in der chinesischen Provinz Guangdong sind neulich 30.000 Regenschirme für den allgemeinen Gebrauch spurlos verschwunden.
Letzten Monat verschwanden auch in Schanghai 100 Regenschirme, die gebührenfrei genutzt werden durften, schon nach einem Tag.

Die Regenschirme stehen gewöhnlich an U-Bahn Stationen und Bushaltestellen und in Einkaufszentren zur Verfügung. Diese Regenschirme kann man gewöhnlich für einen Yuan ausleihen. Einige Einwohner bringen den Regenschirm zurück, merken sich die Geheimnummer und klauen dann den Regenschirm.

Xiao Shuping, Gründer des Betriebs für Regenschirm-Sharing „e-Regenschirm“, macht sich jedoch keine großen Sorgen um die jüngsten Diebstähle. Xiao zufolge seien in allen elf Städten, darunter Guangzhou, Nanchang und Schanghai, in denen sein Unternehmen den Service anbiete, Regenschirme verschwunden. Das sei ganz normal. Wenn sie den Bürgern nicht länger mysteriös erscheinen, würden sie an ihrem Platz bleiben, so der Unternehmer.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>