Asiatische Infrastrukturinvestmentbank hält Jahrestagung auf Jeju ab

erstellt: 2017-06-16

Title

Die Asiatische Infrastrukturinvestmentbank (AIIB) hat am Freitag auf der südkoreanischen Insel Jeju ihre Jahrestagung eröffnet. Das Treffen ist die erste große Veranstaltung einer internationalen Organisation in Südkorea seit dem Amtsantritt der neuen Regierung.

AIIB ist eine multilaterale Entwicklungsbank und wurde im vergangenen Jahr gegründet. Ziel ist die Wirtschaftsentwicklung durch die Infrastrukturentwicklung. Die Initiative hierzu hatte Chinas Staatspräsident Xi Jinping während seiner Asienreise im Jahr 2013 ergriffen.

Multilaterale Entwicklungsbanken wie die Weltbank und die Asiatische Entwicklungsbank sind von den USA und Japan angeführt worden. Um dem etwas entgegenzusetzen, trieb China die Gründung der AIIB als konkreten Schritt zur Umsetzung seiner Politik „Ein Gürtel und eine Straße“ voran. Damit wird das Konzept verfolgt, einen Wirtschaftsblock um China, eine neue Seidenstraße, aufzubauen. Die AIIB zählt derzeit 77 Mitgliedsländer.

Das Jahrestreffen auf Jeju ist die zweite Jahrestagung der neuen Entwicklungsbank. Es kamen rund 2.000 Personen, darunter ihr Chef Jin Liqun und Delegationen der 77 Mitgliedstaaten und Vertreter internationaler Organisationen sowie der Finanzbranche und von Unternehmen. Südkoreas neuer Vizeministerpräsident für Wirtschaft, Kim Dong-yeon, übernahm den Vorsitz der Eröffnungsfeier und offizieller Termine. Kim wird mit dem AIIB-Chef Jin und Vertretern von Mitgliedsländern wie Indonesien, Australien, Iran, Singapur und Ägypten zu bilateralen Gesprächen zusammenkommen.

Das Thema des Treffens lautet „nachhaltige Infrastruktur“. Unter diesem Motto wird die Richtung der Strategie der AIIB diskutiert und es werden Entscheidungen über den Betrieb gefällt.

Am Rande des Jahrestreffens sind verschiedene Programme geplant, um den Vorstoß koreanischer Unternehmen in den asiatischen Infrastrukturmarkt zu unterstützen. Dazu zählen ein Forum über Investitionen in Entwicklungsländern und eine Informationsveranstaltung über koreanische Infrastrukturunternehmen.

Die südkoreanische Regierung will ihre Erfahrungen mit der Entwicklung des Landes aktiv mit AIIB-Mitgliedern teilen. Denn Südkorea will als Vorbild dienen, das durch strategische Investitionen in die Infrastruktur innerhalb eines kurzen Zeitraums wirtschaftliches Wachstum erzielen konnte.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
KBS World Radio On-Air
  • KBS World Radio On-Air
  • Hören Sie KBS World Radio bequem unterwegs! Mit der App “KBS World Radio On-Air” haben Sie einen schnelleren und leichteren Zugang zu Live-Streaming-...

<

2 / 4

>