Südkorea, USA und Japan vereinbaren härteres Vorgehen gegen Nordkorea

erstellt: 2017-07-07

Title

Südkorea, die USA und Japan haben sich geeinigt, zügige und starke Maßnahmen zur Druckausübung gegenüber Nordkorea zu treffen. Südkorea vereinbarte zudem mit China, sich um eine grundlegende Lösung der nordkoreanischen Nuklear- und Raketenfrage zu bemühen.

Präsident Moon Jae-in kam am Donnerstag (Ortszeit) in Hamburg zu einem trilateralen Treffen und Dinner mit US-Präsident Donald Trump und Japans Premierminister Shinzo Abe zusammen. Die drei sprachen darüber, wie gemeinsam gegen Nordkoreas Raketenprovokation vorgegangen werden sollte. Das Gipfeltreffen zwischen den drei Ländern fand 16 Monate nach der letzten Zusammenkunft im März 2016 in Washington statt. Da inzwischen in den USA und Südkorea neue Regierungen gebildet wurden, war das Treffen in Hamburg hinsichtlich der Wiederherstellung der Kooperation gegenüber Nordkorea von großer Bedeutung.

Moon, Trump und Abe teilten die Ansicht, dass Nordkorea bemerkenswerte Fortschritte bei der Raketentechnologie erzielt hat. Demnach betrachteten sie es als sehr wichtig, die Verbesserung dessen Fähigkeit für den Bau von atomar bestückten Raketen zu stoppen. Hierfür wurde vereinbart, im UN-Sicherheitsrat und auf bilateraler Ebene noch härtere Sanktionen zu ergreifen und Nordkorea stärker unter Druck zu setzen.

Es wurde auch die Auffassung geteilt, dass Chinas Rolle ins Gewicht falle, um die nordkoreanische Nuklear- und Raketenfrage zu lösen. Demnach wurden gemeinsame Bemühungen vereinbart, um Peking zu einer aktiveren Druckausübung gegenüber Pjöngjang zu bewegen. Die USA teilten die Position mit, weitere Finanzsanktionen gegen chinesische Staatsbürger und Unternehmen, die mit Nordkorea Geschäfte machen, aktiv zu überprüfen. Damit wurde offenbar die Absicht erklärt, einen sekundären Boykott einzuführen.

Vor dem Dreier-Treffen hatte Präsident Moon in Berlin erste Spitzengespräche mit Chinas Präsident Xi Jinping geführt. Beide einigten sich auf den Grundsatz, für eine grundlegende Lösung der nordkoreanischen Nuklear- und Raketenfrage gemeinsame Anstrengungen zu unternehmen. Sie bekräftigten die Position, dass die Denuklearisierung Nordkoreas ein gemeinsames Ziel sei und dessen Provokation mit einer Interkontinentalrakete nicht geduldet werden könnte. Xi sprach Unterstützung für Moons Bemühungen aus, durch eine Wiederaufnahme des Dialogs die Entspannung und den Frieden auf der koreanischen Halbinsel zu sichern.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>