Südkorea wird bald vier weitere THAAD-Startrampen vorläufig stationieren

erstellt: 2017-09-05

Title

Südkorea wird offenbar bald vier weitere Startrampen des US-Raketenabwehrsystems THAAD vorläufig stationieren. Grund ist die Dringlichkeit, gegen die Bedrohung durch Nordkoreas Atomwaffen und Raketen vorzugehen.

Das Umweltministerium führte etwa 40 Tage lang eine Umweltverträglichkeitsprüfung am THAAD-Gelände durch und entschied sich am Montag für eine bedingte Zustimmung. Die Prüfung wurde für einen 80.000 Quadratmeter großen Teil des Geländes unternommen, das das Verteidigungsministerium der US-Armee in erster Stufe für die THAAD-Stationierung gewährt hatte. Das Ergebnis lautet, dass THAAD nur geringen Einfluss auf den menschlichen Körper und die Umwelt habe. Die elektromagnetische Strahlung erreichte in einer Entfernung von 100 Metern vom Radar einen augenblicklichen Spitzenwert von 0,046 Watt pro Quadratmeter. An keiner anderen Stelle auf dem Stützpunkt wurde ein höherer Wert gemessen, außerhalb der Basis betrugen die Werte nicht einmal ein Zehntel des Wertes. Dem gültigen Gesetz zu Radiowellen zufolge beträgt der Grenzwert für den menschlichen Körper zehn Watt pro Quadratmeter.

Das Umweltministerium machte es jedoch zur Bedingung, elektromagnetische Wellen regelmäßig zu messen und bei der Messung Einwohner oder von ihnen empfohlene Experten als Beobachter zuzulassen.

Der Einfluss von Lärm wegen Generatoren wurde ebenfalls als gering eingestuft. Das Umweltministerium forderte jedoch, einen ständigen Stromgenerator möglichst schnell zu errichten, um die Lärmemissionen auf ein Minimum zu reduzieren. Das Ressort wies auch auf die Notwendigkeit von Diskussionen über eine angemessene Verwaltung der Abwasseraufbereitungsanlage und Maßnahmen zur Verhinderung eines Ölaustritts hin.

Diese Ergebnisse der Umweltverträglichkeitsstudie und der Test der Interkontinentalrakete Hwasong-14 durch Nordkorea rücken nun die Notwendigkeit der Stationierung weiterer THAAD-Komponenten in den Vordergrund. Es heißt, dass ein bereits stationiertes Radar und zwei Startrampen nicht ausreichen, um die Bedrohung durch Nordkoreas Nuklearwaffen und Raketen zu beantworten. Das Verteidigungsministerium teilte am Montag mit, nach Diskussionen mit den USA die vier restlichen Startrampen bald vorläufig zu stationieren.

Die Entscheidung über eine endgültige Stationierung des THAAD-Systems wird nach einer generellen Umweltverträglichkeitsprüfung für das 700.000 Quadratmeter große gesamte Gelände gefällt. Diese Prüfung soll etwa ein Jahr dauern.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
RSS Service
  • RSS Service
  • RSS ermöglicht es dem Internetnutzer, Inhalte einer bestimmten Webseite zu abonnieren.

<

3 / 4

>