Weitere THAAD-Startrampen auf Stützpunkt in Seongju verlegt

erstellt: 2017-09-07

Title

Weitere Startrampen des US-Raketenabwehrsystems THAAD sind am Donnerstag in Seongju eingetroffen und auf dem Stützpunkt stationiert worden.

Die US-Armee transportierte am Donnerstagmorgen vier Startgeräte zu ihrer Basis in Seongju. Hierfür wurden über 70 Fahrzeuge mobilisiert, darunter etwa 40 Militärfahrzeuge. Bei den übrigen Fahrzeugen handelte es sich um Polizeiwagen. Laut dem südkoreanischen Verteidigungsministerium wurden die vier Startrampen neben den bereits stationierten Startgeräten aufgestellt. Es wurden auch Bagger, Beton und Schotter für Planierarbeiten und die Befestigung von Wegen zum Stützpunkt transportiert.

Nun befindet sich am Stützpunkt in Seongju eine vollständige THAAD-Batterie bestehend aus sechs Startrampen. Dazu kam es etwa drei Monate nach der Stationierung erster Komponenten und sechs Monate nach der Ankunft des THAAD-Systems in Südkorea. Die US-Armee hatte am 26. April zwei Startrampen und wichtige Komponenten nach Seongju verlegt. Die restlichen Komponenten lagerten unterdessen auf der US-Militärbasis Osan und der Basis in Waegwan. Die US-Armee will voraussichtlich bald einen Testbetrieb und die Bauarbeiten abschließen, um die THAAD-Batterie vollständig einsatzfähig zu machen.

Sollten die sechs Startrampen ordnungsgemäß einsatzfähig sein, werde die Abfangquote deutlich erhöht, teilte das südkoreanische Militär mit. Dann wird zusammen mit Südkoreas eigener Raketenabwehr KAMD ein mehrschichtiges Raketenabwehrnetz geschaffen. KAMD ist ein System fürs Abfangen feindlicher Raketen in einer Höhe von weniger als 40 Kilometern, während THAAD Raketen in einer großen Höhe von 40 bis 150 Kilometern abfängt. Damit bestehen mindestens zwei Chancen für das Abfangen von Raketen.

Es sind jedoch auch weiterhin Stimmen zu hören, nach denen eine THAAD-Batterie für den Schutz der Hauptstadtregion und des US-Militärstützpunktes in Pyeongtaek nicht ausreiche. Einige fordern sogar, dass eine weitere THAAD-Batterie in der Provinz Gangwon stationiert werden müsse. In diesem Zusammenhang wird auch vermutet, dass die USA beabsichtigen, eine THAAD-Batterie an Südkorea zu verkaufen. US-Präsident Donald Trump betonte jüngst wiederholt, dass er den Verkauf von US-Waffen an Südkorea erlauben wolle.

In Seongju versuchten über 400 Demonstranten, den Antransport der weiteren THAAD-Startrampen zu verhindern. Sie wurden jedoch von der Polizei auseinander getrieben, die als Blockaden genutzten Fahrzeuge und Landmaschinen wurden abgeschleppt. Der Konflikt mit den THAAD-Gegnern wird sich offenbar fortsetzen.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
KBS World Radio Mobile
  • KBS World Radio Mobile
  • Die neue maßgeschneiderte App bietet Ihnen unter anderem Nachrichten, andere Programme, den Sprachkurs sowie Videos, Audio-on-Demand und Podcasts ...

<

1 / 4

>