UN-Untergeneralsekretär Feltman besucht Nordkorea

erstellt: 2017-12-05

Title

Ein ranghoher UN-Vertreter ist zu einem Besuch in Nordkorea aufgebrochen. Die Aufmerksamkeit richtet sich darauf, ob der Besuch einen Durchbruch in der nordkoreanischen Nuklearfrage herbeiführen wird.

Jeffrey Feltman, der für politische Angelegenheiten zuständige UN-Untergeneralsekretär, stattet Nordkorea ab dem heutigen Dienstag einen viertägigen Besuch ab. Laut UN-Sprecher Stephane Dujarric sprach Nordkorea bei der UN-Vollversammlung im September eine entsprechende Einladung aus. Die Reise sei in der vergangenen Woche endgültig festgelegt worden. Wie verlautete, werde Feltman in Nordkorea Außenminister Ri Yong-ho und seinen Stellvertreter Pak Myong-guk treffen.

Feltmans Besuch ist der erste Besuch eines ranghohen UN-Vertreters in Nordkorea seit Oktober 2011. Damals hatte UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos das kommunistische Land besucht. Im Mai 2015 hatte der damalige UN-Generalsekretär Ban Ki-moon die innerkoreanische Industriezone in der nordkoreanischen Grenzstadt Kaesong besuchen wollen, Nordkorea zog jedoch plötzlich die Besuchsgenehmigung zurück.

Feltmans Besuch wird große Bedeutung beigemessen, da Nordkorea vor kurzem eine Interkontinentalrakete (ICBM) startete. UN-Generalsekretär Antonio Guterres engagiert sich aktiv für eine Vermittlung im Atomstreit mit Nordkorea, daher erregt der Besuch umso größere Aufmerksamkeit. Der UN-Chef sei stets zu einer Vermittlermission bereit gewesen, sollte dies notwendig sein, sagte sein Sprecher Dujarric.

Guterres hat eine politische Lösung in der nordkoreanischen Nuklearfrage mehrmals betont und sich als Vermittler angeboten. Er sagte in seiner Eröffnungsrede bei der UN-Vollversammlung am 19. September, es sei an der Zeit staatsmännische Fähigkeiten zu zeigen. Er teilte diese Position auch beim Treffen mit Nordkoreas Außenminister Ri Yong-ho am 23. September am Rande der UN-Vollversammlung mit.

Der UN-Chef geht davon aus, dass derzeit wegen der nordkoreanischen Nuklearfrage das Risiko eines Atomkriegs seit dem Kalten Krieg am größten sei. Er sagte, hitziges Gerede könne zu tödlichen Missverständnissen führen, und drückte damit Besorgnis über das Wortgefecht zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un aus.

Nordkorea demonstrierte mit dem neuerlichen ICBM-Test seine Fähigkeit, das US-Festland zu treffen, und könnte daher nach einem Stimmungswechsel streben. Deshalb wird erwartet, dass mit Feltmans Nordkorea-Besuch die Fähigkeit der UNO für die Vermittlung im Atomstreit auf den Prüfstand gestellt wird.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Nordkorea im Fokus
Mehr Angebote
KBS World Radio On-Air
  • KBS World Radio On-Air
  • Hören Sie KBS World Radio bequem unterwegs! Mit der App “KBS World Radio On-Air” haben Sie einen schnelleren und leichteren Zugang zu Live-Streaming-...

<

2 / 4

>