Komitee für Vorbereitung von Korea-Gipfel wird am Wochenende erstmals tagen

erstellt: 2018-03-12

Title

Südkorea steckt bereits mitten in den Vorbereitungen des geplanten innerkoreanischen Spitzentreffens. Ein Vorbereitungskomitee wird voraussichtlich am Wochenende erstmals tagen, präsidiale Sondergesandte besuchen mit der Frage zusammenhängende Länder.

Das Präsidialamt will die Zusammensetzung des Komitees zur Vorbereitung des innerkoreanischen Spitzentreffens Anfang der Woche abschließen und am Wochenende seine erste Sitzung anberaumen. Die Leitung des Ausschusses übernimmt Stabschef Im Jong-seok. Ein leitender Mitarbeiter der Präsidialamts teilte mit, dass ein ungefährer Entwurf für die Arbeit des Ausschusses vorliege.

Zu einer vereinbarten Hotline zwischen den Staatschefs Süd- und Nordkoreas hieß es, dass Seoul mit der Einrichtung der Hotline noch nicht begonnen habe. Denn beide Koreas hätten hierfür erforderliche Diskussionen auf Arbeitsebene noch nicht aufgenommen. Daher wird erwartet, dass das Gipfeltreffen erst konkrete Gestalt annimmt, wenn das Vorbereitungskomitee zusammengesetzt wurde und Beratungen aufnimmt.

Unterdessen strebt Südkorea auch nach einer engen internationalen Kooperation. Der Chef des Büros für nationale Sicherheit, Chung Eui-yong, brach am Montag zu einem zweitägigen Besuch nach China auf, während Geheimdienstchef Suh Hoon nach Japan abreiste. Beide besuchten letzte Woche als Sondergesandte von Präsident Moon Jae-in Nordkorea und anschließend die USA. Chung erläuterte Chinas Präsident Xi Jinping die Ergebnisse seiner Besuche in Nordkorea und den USA. Im Anschluss an den China-Besuch wird er nach Russland reisen. Dort wird er hochrangige Beamte treffen, ihnen die Situation schildern und um die Kooperation bitten. Angesichts der bevorstehenden Präsidentschaftswahl ist ein Treffen mit Präsident Wladimir Putin ungewiss. In Japan wird Suh am Dienstag Premierminister Shinzo Abe treffen.

China, Russland und Japan sind Teilnehmer der Sechs-Gespräche über das nordkoreanische Atomprogamm. Angesichts der zuletzt rapiden Fortschritte in Bezug auf innerkoreanische Gespräche und Gespräche zwischen Nordkorea und den USA wurden in diesen Ländern besorgte Stimmen laut, nach denen sie von dem Prozess ausgeschlossen werden könnten. Die Entsendung der Sondergesandten dient dazu, diese Befürchtung zu zerstreuen und eine enge Kooperation herbeizuführen. Denn jedes dieser Länder sollte eine wichtige Rolle spielen, sollten künftig Fortschritte bei der Denuklearisierung gemacht werden.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>