Regierung bestimmt sechs Gebiete zu Regionen mit Beschäftigungskrise

erstellt: 2018-04-06

Title

Die Regierung hat sechs Gebiete in den Provinzen Nord-Jeolla und Süd-Gyeongsang sowie in Ulsan zu Regionen mit Beschäftigungskrise bestimmt. Die dortige Wirtschaft befindet sich infolge von Umstrukturierungen und einer beschlossenen Fabrikschließung in einer Krise. Die Regierung will für die Unterstützung dieser Gebiete eine Billion Won oder 940 Millionen Dollar einsetzen. Zudem wird die Dauer der speziellen Beschäftigungsförderung für die Schiffbauindustrie, die Ende Juni auslaufen soll, bis Jahresende verlängert.

Das Ministerium für Beschäftigung und Arbeit diskutierte am Donnerstag über beide Maßnahmen und verabschiedete sie. Zu Regionen mit Beschäftigungskrise wurden die Städte Gunsan, Geoje und Tongyeong, der Landkreis Goseong, der Bezirk Jinhae in Changwon und der Bezirk Dong in Ulsan bestimmt.

Geoje, Tongyeong, Goseong und der Bezirk Dong in Ulsan erfüllten die Bedingungen für die Einstufung als eine solche Region. Dort verschlechterten sich die Beschäftigungsdaten deutlich. Dies ist eine Folge der lang anhaltenden Rezession der Schiffbauindustrie. Gunsan und der Bezirk Jinhae in Changwon erfüllten zwar die Kriterien für die Bestimmung zum Gebiet mit Beschäftigungskrise nicht, konnten jedoch gemäß der angekündigten Änderung den Status dennoch zugewiesen bekommen. Angesichts der beschlossenen Schließung der Fabrik des Autoherstellers GM Korea in Gunsan und einer eventuellen Umstrukturierung des Schiffbauers STX Offshore & Shipbuilding wurde die Notwendigkeit eines vorsorglichen Vorgehens anerkannt.

Es ist das dritte Mal, dass Regionen mit Beschäftigungskrise bestimmt wurden. Zuvor waren Pyeongtaek wegen der Umstrukturierung des Autobauers SsangYong Motor im Jahr 2009 und Tongyeong angesichts großer Umstrukturierungen kleiner und mittelgroßer Schiffbauer 2013 zu Regionen mit Beschäftigungskrise bestimmt worden.

Für Regionen mit Beschäftigungskrise werden größere Zuschüsse für die Aufrechterhaltung der Beschäftigung gezahlt. Die finanzielle Unterstützung im Falle eines vorläufigen Betriebsstopps oder einer Freistellung wird von 66,7 Prozent auf 90 Prozent der Netto-Zulagen angehoben. Die Bedingungen für die Kreditvergabe für die Stabilisierung des Lebensunterhalts werden gelockert, die maximale Kredithöhe wird angehoben. Bei der Kreditvergabe für die Lebenshaltungskosten während der beruflichen Ausbildung wird die Obergrenze von zehn Millionen auf 20 Millionen Won erhöht. Auch sind verschiedene Steuerbegünstigungen möglich.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
KBS World Radio Mobile
  • KBS World Radio Mobile
  • Die neue maßgeschneiderte App bietet Ihnen unter anderem Nachrichten, andere Programme, den Sprachkurs sowie Videos, Audio-on-Demand und Podcasts ...

<

1 / 4

>