Weitere chinesische Stadt hebt Verbot für Pauschalreisen nach Südkorea auf

erstellt: 2018-05-08

Title

Die chinesische Stadt Chongqing hat beschlossen, Pauschalreisen nach Südkorea wieder zu erlauben. Chongqing wurde die vierte Region Chinas, die Pauschalreisen nach Südkorea nicht mehr verbietet. Zuvor hatten Peking, Shandong und Wuhan das Verbot aufgehoben.

Das chinesische Ministerium für Kultur und Tourismus berief am Montag ein Treffen mit Reiseunternehmen in Chongqing ein und fällte die entsprechende Entscheidung. Die Zulassung der Pauschalreisen nach Südkorea ist an ähnliche Bedingungen geknüpft wie solche für die Bewohner in Peking und Shandong. Dazu zählt, dass Touren weder die Unterkunft in einem Lotte Hotel noch den Besuch eines Lotte Dutyfreeladens einschließen dürfen. Zudem dürfen Pauschalreisen nur von Offline-Reisebüros und nicht von Online-Reisebüros angeboten werden. Der Einsatz von Chartermaschinen und das Anlegen von Kreuzfahrschiffen in südkoreanischen Häfen sind weiterhin untersagt.

China hatte im März 2017 als Vergeltung für die Stationierung des US-Raketenabwehrsystems THAAD Pauschalreisen nach Südkorea verboten. Davon waren die damit zusammenhängenden Branchen in Südkorea hart betroffen. Der Umsatz dieser Branchen einschließlich der Tourismusindustrie und des Gaststättengewerbes schrumpfte im Jahr 2017 schätzungsweise um acht Billionen Won (7,4 Milliarden Dollar). China hatte auch die Auftritte südkoreanischer Schauspieler und Pop-Sänger eingeschränkt oder verboten. Koreanische Unternehmen in China mussten viele Nachteile unter dem Vorwand von Steuer- und Hygieneuntersuchungen erleiden. Die Unternehmensgruppe Lotte, die ein Grundstück für die Stationierung einer THAAD-Batterie zur Verfügung gestellt hatte, musste wegen der Vergeltungsmaßnahmen einen Verlust in Höhe von zwei Billionen Won (1,85 Milliarden Dollar) hinnehmen.

Im Oktober letzten Jahres vereinbarten die Außenministerien beider Staaten, nach ihrem Konflikt um die THAAD-Stationierung die Beziehungen wieder zu verbessern. Beim Spitzentreffen im Dezember wurde ebenfalls vereinbart, den Streit über die THAAD-Frage nicht fortzusetzen. Jedoch kommt die Aufhebung der chinesischen Vergeltungsmaßnahmen nur schleppend voran. Lediglich in wenigen Regionen wie Shandong und Peking wurden Pauschalreisen nach Südkorea wieder erlaubt.

Südkorea forderte kontinuierlich die Aufhebung des Reiseverbots. Chinas Staatsrat Yang Jiechi äußerte sich zu der Forderung wohlwollend, als er im März Präsident Moon Jae-in einen Besuch abstattete. Dann folgte am Montag die Aufhebung des Reiseverbots in Chongqing.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
KBS World Radio On-Air
  • KBS World Radio On-Air
  • Hören Sie KBS World Radio bequem unterwegs! Mit der App “KBS World Radio On-Air” haben Sie einen schnelleren und leichteren Zugang zu Live-Streaming-...

<

2 / 4

>