Südkorea will Devisenmarktinterventionen zunächst alle sechs Monate offenlegen

erstellt: 2018-05-17

Title

Die Regierung hat Maßnahmen zur schrittweisen Verbesserung der Transparenz des Devisenmarktes vorgestellt.

Entsprechende Maßnahmen wurden bei der Sitzung der für Wirtschaft zuständigen Minister unter Leitung von Finanzminister Kim Dong-yeon am Donnerstag festgelegt. Sie sehen vor, dass Südkorea zunächst alle sechs Monate mit einem zeitlichen Verzug von drei Monaten Daten über seine Devisenmarktinterventionen veröffentlicht. Nach einem Jahr wird die Offenlegung alle drei Monate erfolgen. Die Daten werden auf der Webseite der Koreanischen Zentralbank (http://www.bok.or.kr) bekannt gegeben.

Veröffentlicht wird der Betrag der Nettotransaktionen, die die zuständigen Behörden am Devisenmarkt tätigten, nämlich die Käufe nach Abzug der Verkäufe. Gemäß der Entscheidung wird die Regierung Ende März nächsten Jahres erstmals die Devisenmarktinterventionen offenlegen. Dabei werden die Transaktionen im zweiten Halbjahr dieses Jahres veröffentlicht.

Die Regierung beruht auf einer gemeinsamen Erklärung der Teilnehmerländer der Transpazifischen Partnerschaft (TPP) über die Transparenz der Devisenpolitik. In der 2015 angenommenen Erklärung wird verlangt, dass die Daten über Devisenmarktinterventionen am Ende eines jeden Quartals mit einem Zeitverzug von drei Monaten bekannt gegeben werden. Ziel ist es, zu vermeiden, dass jedes Land zur Steigerung seiner Konkurrenzfähigkeit seine Währung abwerten will.

Die Regierung hat bisher mit Rücksicht auf die Effektivität der Devisenpolitik die Devisenmarktinterventionen nicht offengelegt. Südkorea ist das einzige OECD-Mitglied, das hierzu keine Daten veröffentlicht. Das sorgte für ein unnötiges Missverständnis, dass die Regierung für bestimmte politische Ziele die südkoreanische Währung unterbewertet lasse. Südkorea wurde zudem eine mangelnde Transparenz seiner Devisenpolitik vorgeworfen. Außerdem haben der Internationale Währungsfonds (IWF) und die USA kontinuierlich von Südkorea gefordert, über die Devisenmarktinterventionen Rechenschaft abzulegen.

Um solche Missverständnisse zu beseitigen und die Transparenz der Devisenpolitik zu verbessern, habe die Regierung beschlossen, Devisenmarktinterventionen offenzulegen, hieß es. Der Finanzminister erwartete, dass die Entscheidung zur Reifung des Devisenmarkts und Verbesserung der Bonität führen werde. Zugleich betonte er, das Grundprinzip bleibe unverändert, dass die Regierung im Falle eines plötzlichen Herdenverhaltens zwecks einer Stabilisierung des Marktes eingreifen werde.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>