Präsident Moon beendet Indien-Besuch

erstellt: 2018-07-11

Title

Anlässlich des Besuchs von Präsident Moon Jae-in in Indien ist eine Grundlage geschaffen worden, um die wirtschaftliche Kooperation zwischen Südkorea und Indien zu beschleunigen.

Präsident Moon beendete am Mittwoch seinen viertägigen Staatsbesuch in Indien. Im Mittelpunkt seines Besuchsprogramms in dem südasiatischen Land stand die Wirtschaft. Moon setzte sich für den Ausbau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit ein und konzentrierte sich darauf, einheimische Unternehmen bei der Erschließung eines neuen Marktes aktiv zu unterstützen.

Moon nahm am Montag an einem koreanisch-indischen Business Forum teil. Am Dienstag wohnte er einem Treffen mit CEOs aus beiden Ländern bei. Beim Spitzentreffen mit dem indischen Premierminister Narendra Modi am Dienstag wurde eine 17-Punkte-Visionserklärung angenommen. In deren Mittelpunkt steht, dass beide Länder ihr Handelsvolumen bis 2030 auf 50 Milliarden Dollar steigern wollen. In der Erklärung werden verschiedene Maßnahmen genannt, um die Infrastrukturinvestitionen und die Zusammenarbeit in einzelnen Industriebereichen zu verstärken. Auch wurde vereinbart, den privaten Austausch auf den Gebieten Tourismus, Bildung und Kultur anzukurbeln und den Dialog zwischen den Regierungen zu erweitern.

Eine der dramatischsten Szenen bei Moons Indien-Besuch war das Treffen mit Lee Jae-yong, dem Vizevorsitzenden von Samsung Electronics. Moon nahm an der Einweihungsfeier einer neuen Fabrik des Konzerns in Noida teil, der größten Smartphone-Fabrik in Indien. Moon bat den Unternehmer, auch in Südkorea die Investitionen zu steigern und mehr Arbeitsplätze zu schaffen. Dies war als Teil der Bemühungen, einheimische Unternehmen zu ermutigen, bemerkenswert.

Moon traf auch Anand Mahindra, den Vorsitzenden der Mahindra Group. Der Konzern ist der größte Anteilsinhaber an SsangYong Motor. Moon rief Mahindra dazu auf, sich für die Frage der Entlassenen des koreanischen Autoherstellers zu interessieren, und erhielt eine positive Antwort. Damit demonstrierte der Präsident seine Bereitschaft, aktiv mit Unternehmen zu kommunizieren und diese zu unterstützen.

Indien verzeichnete in letzter Zeit ein großes Wachstum und entwickelte sich zu einer mit China vergleichbaren Werkbank der Welt und einem riesigen Markt. Premierminister Modi strebt mit seiner neuen Ostpolitik „Act East Policy“ an, die Kooperation mit ostasiatischen Ländern zu verstärken. Das deckt sich mit den Zielen der Neuen Südpolitik der Moon Jae-in-Regierung. Demnach vereinbarten Moon und Modi, die Kooperationsbeziehungen bis auf die Gebiete Diplomatie, Sicherheit und Verteidigung zu erweitern.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
KBS World Radio On-Air
  • KBS World Radio On-Air
  • Hören Sie KBS World Radio bequem unterwegs! Mit der App “KBS World Radio On-Air” haben Sie einen schnelleren und leichteren Zugang zu Live-Streaming-...

<

2 / 4

>