Präsident Moon will Sondergesandten nach Nordkorea schicken

erstellt: 2018-03-02

Title

Präsident Moon Jae-in hat US-Präsident Donald Trump sein Vorhaben mitgeteilt, einen Sondergesandten nach Nordkorea zu entsenden.

Moon und Trump führten am Donnerstag ab 22 Uhr ein etwa 30-minütiges Gespräch. Dabei erläuterte Moon die Ergebnisse des Besuchs der hochrangigen Delegationen aus Nordkorea während der Olympischen Winterspiele in PyeongChang. Er wolle als Gegenbesuch des Südkorea-Besuchs von Kim Yo-jong, Schwester von Machthaber Kim Jong-un, bald einen Sondergesandten nach Nordkorea schicken, teilte Moon mit.

Moon und Trump einigten sich im Telefonat darauf, gemeinsame Bemühungen fortzusetzen, um den Impuls innerkoreanischer Gespräche aufrecht zu erhalten und zur Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel zu führen. Trump gratulierte Moon zum Erfolg der Olympischen Spiele in PyeongChang, Moon bedankte sich für die Unterstützung der USA.

Der südkoreanische Staatschef erläuterte auch den Zweck der Entsendung eines Sondergesandten in den Norden. Seine Aufgabe liege darin, die Einzelheiten, die während des Besuchs der hochrangigen Vertreter Nordkoreas diskutiert wurden, zu bestätigen. Damit machte Moon die Absicht deutlich, feststellen zu wollen, ob Nordkorea Gespräche mit den USA unter der Voraussetzung der Denuklearisierung akzeptieren will. Moon begann nämlich Bemühungen, um einen Dialog zwischen Washington und Pjöngjang in die Wege zu leiten.

Nordkorea und die USA erklärten sich zwar bereit zu Gesprächen. Die Positionen Süd- und Nordkoreas sowie der USA diesbezüglich unterscheiden sich jedoch voneinander. Washington präsentierte als Voraussetzung für einen Dialog mit Pjöngjang de facto die Verkündung des Ziels der Denuklearisierung und Maßnahmen hierfür. Pjöngjang lehnt, zumindest nach außen, ab, seine Nuklearfrage bei den möglichen Gesprächen zu thematisieren. Seoul vertritt die Position, dass zuerst Sondierungsgespräche aufgenommen werden sollten. Moon will nämlich mit der Entsendung eines Sondergesandten eine Koordinierung dieser Positionen anstreben, um Gespräche zwischen Nordkorea und den USA zustande zu bringen.

Dementsprechend richtet sich die Aufmerksamkeit darauf, wer als Sondergesandter nach Nordkorea reisen wird. Im Regierungslager ist von Geheimdienstchef Suh Hoon und Vereinigungsminister Cho Myoung-gyon die Rede. Hauptkriterium sei, dass eine Person ausgewählt werde, die Moons Anliegen am besten der nordkoreanischen Seite übermitteln könne, heißt es.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
KBS World Radio Mobile
  • KBS World Radio Mobile
  • Die neue maßgeschneiderte App bietet Ihnen unter anderem Nachrichten, andere Programme, den Sprachkurs sowie Videos, Audio-on-Demand und Podcasts ...

<

1 / 4

>