Stars der Paralympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang

2018-03-05

Stars der Paralympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang

Am 9. März werden in Pyeongchang die Paralympischen Winterspiele 2018 eröffnet. Bei den Wettbewerben kämpfen 570 Sportler aus 49 Nationen um 80 Goldmedaillen. Die meisten Medaillen werden im Alpin Ski vergeben. Je nach der Stufe der Behinderung gibt es Athleten, die Chancen auf mehrere Medaillen oder Siege haben. Die deutsche Monoskibobfahrerin Anna Schaffelhuber gewann in Sotschi vier Goldmedaillen. Sie belegte in allen Disziplinen ihrer Sportart den ersten Platz.

Schaffelhuber ist seit ihrer Geburt querschnittsgelähmt und auf den Rollstuhl angewiesen. Im Alter von fünf Jahren fuhr sie erstmals im Monoskibob. Ihre erste Teilnahme an den Paralympics 2010 in Vancouver krönte sie als Siebzehnjährige mit einer Bronzemedaille im Super-G. Vier Jahre später wurde sie in Sotschi fünffache Medaillensiegerin. Schaffelhuber studiert Rechtswissenschaft an der Ludwig Maximilian Universität in München. Die Athletin gab bekannt, nach den Paralympics in Pyeongchang ihre Karriere als aktive Sportlerin beenden zu wollen.

Eine Athletin der Winter-Paralympics, die ebenfalls Aufmerksamkeit verdient, ist Henrieta Farkasova aus der Slowakei. Von den neun Goldmedaillen des Landes bei den letzten Winter-Paralympics gehen allein fünf auf das Konto der sehbehinderten Skifahrerin. 2010 in Vancouver gewann sie drei und 2014 in Soschi zwei Goldmedaillen. Da sie in ihrer Sehkraft stark beeinträchtigt ist, tritt sie bei Wettbewerben mit einer Begleitläuferin an, die ihr über ein mobiles Headset die Richtung weist. Farkasova läuft seit zehn Jahren mit Partnerin Natali Suvrotova zusammen. Auch in der aktuellen Saison rangiert die Slowakin im Weltcup-Ranking an der Spitze.

Ein weiterer Star bei den Winterparalympics in Pyeongchang ist die Französin Marie Bochet, vierfache paralympische Meisterin und eine der weltbesten Skifahrerinnen im Behindertensport. Bochet kam mit einer Fehlbildung des linken Unterarms auf die Welt und benutzt nur den rechten Skistock. 2013, im Alter von 19, ging sie bei der WM der Behinderten in allen fünf Disziplinen als Siegerin hervor. 2014 in Sotschi gewann sie vier Goldmedaillen. Auch in der aktuellen Saison erhielt sie die Kristallkugel für den Weltcup-Gesamtsieger. In Pyeongchang ist die Athletin Fahnenträgerin beim Einmarsch der französischen Mannschaft ins Stadion.

  • RSS
  • Facebook
  • Twitter
  • Ausdrucken
  • Liste
  • Top
prev  prev  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next
Internet Radio On-Air Window to KBS WORLD Radio Window to KOREA
Innerkoreanisches Gipfeltreffen 2018
Nordkorea im Fokus
청취자 만족도 조사 결과 -G
Koreanisch für alle Fälle (Mobile)
Mehr Angebote
Podcasts
  • Podcasts
  • Sie können nun Programme von KBS WORLD Radio im MP3-Format herunterladen und sowohl auf...

<

4 / 4

>