Zum Menü Zum Inhalt

Sondersendungen

7. Börsenindex KOSPI erklimmt Höchststände

2017-12-31

Börsenindex KOSPI erklimmt Höchststände





2017 wird auch als das Jahr in Erinnerung bleiben, in dem der Leitindex der koreanischen Aktienbörse Geschichte schrieb.

Der KOSPI-Index lag nach Angaben der Seouler Börse am 2. Januar auf dem tiefsten Stand. Seitdem ging es jedoch stetig nach oben.

Am 4. Mai durchbrach der KOSPI zum ersten Mal seit sechs Jahren die Grenze von 2220 Zählern und schloss bei 2241,24. Im Oktober wurde schließlich die Schwelle von 2500 überschritten.

Als Grund für den Anstieg gelten vor allem die besseren Unternehmensleistungen. Vor allem die Halbleiterhersteller trugen zum Höhenflug bei. Die Aktie von Samsung Electronics stieg um mehr als 40 Prozent, die von SK Hynix um mehr als 70 Prozent.

Der KOSPI stieg in diesem Jahr um mehr als 20 Prozent. Damit lag Südkorea unter 20 Ländern auf dem fünften Platz, was die besten Aktienindizes betrifft. Im vergangenen Jahr rangierte Südkorea noch auf dem 14. Platz.

Der Technologieindex KOSDAQ legte ebenfalls in diesem Jahr um mehr als 20 Prozent zu.



Die Redaktion empfiehlt