Zum Menü Zum Inhalt

Eine Friedensforscherin aus dem Ländle

#Treffen zweier Welten l 2019-01-11

Treffen zweier Welten

© privat

Die NGO Korea Sharing Movement ist eine von mehreren Hilfsorganisationen, die die Lebensumstände der einfachen Bevölkerung in Nordkorea verbessern möchten. Durch Reislieferungen etwa, medizinische Hilfe oder Umweltprojekte.

Die Österreicherin Lisa Hämmerle absolviert derzeit bei der NGO in Seoul ein Praktikum. Mit ihrem Studium der Friedens- und Konfliktforschung hat sie die perfekte Qualifikation dafür. Beim Interview mit Treffen zweier Welten erzählt sie, inwiefern die politische Situation die Arbeit von Hilfsprojekten beeinflusst.

Ebenso haben wir uns mit Frau Hämmerle über ihre Heimat unterhalten: Sie kommt aus Vorarlberg, einer sprachlich sowie landschaftlich ganz besonderen Gegend im Dreiländereck zwischen Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Die Redaktion empfiehlt