Zum Menü Zum Inhalt

Personaländerungen im Präsidialamt

#Themen der Woche l 2019-01-13

Nachrichten

ⓒKBS News

Das Präsidialamt hat am Dienstag Personaländerungen bekannt gegeben.


Noh Young-min, der Botschafter in China, wird neuer Stabschef und damit Nachfolger von Im Jong-seok. Zum Chefsekretär für politische Angelegenheiten wurde der frühere Abgeordnete Kang Ki-jung ernannt. Yoon Do-han, ein früherer Editorialschreiber beim Sender MBC, übernimmt den Posten des Chefsekretärs für Öffentlichkeitsarbeit.


Noh Young-min diente drei Legislaturperioden im Parlament. Er leitete die Wahlkampagnen von Präsident Moon Jae-in 2012 und 2017 und ist dessen enger Vertrauter. Auch Kang Ki-jun gehört zu Moons Anhängern und spielte eine wichtige Rolle in dessen Wahlkampflager.


Damit haben zwei weitere enge Vertraute von Präsident Moon wichtige Posten im Präsidialamt besetzt. Dahinter steckt offenbar die Absicht, die Kontrolle über die Ausführung der Staatspolitik zu verstärken um konkrete Ergebnisse bei der Durchführung von verschiedenen Reformen zu erzielen. Die Moon-Regierung konnte keine sichtbaren Erfolge in der Wirtschaftspolitik vorweisen, weshalb die Zustimmungswerte für Moon gesunken waren. Wegen des Vorwurfs der illegalen Überwachung von Zivilisten war das Präsidialamt zudem in Bedrängnis geraten.


Es wird erwartet, dass auch einige Sekretäre bald ausgewechselt werden. Auch wird eine Umbildung des Teams für Sicherheit und Außenpolitik nicht ausgeschlossen.


Die Regierungspartei begrüßte die Personaländerung. Es seien die für die jeweiligen Posten richtigen Personen ernannt worden. Von Seiten der Opposition gibt es hingegen Kritik. Das Präsidialamt habe die alte Gewohnheit, Posten mit Anhängern zu besetzen, immer noch nicht abgelegt, hieß es.

Die Redaktion empfiehlt