Zum Menü Zum Inhalt

Fußball-Asienmeisterschaft: Südkorea qualifiziert sich knapp für Endrunde

#Sport! Sport! l 2019-01-14

Kreuz und Quer durch Korea

© YONHAP News

Die südkoreanische Fußballmannschaft ist nach ihrem Sieg gegen Kirgisistan ins Achtelfinale der Asienmeisterschaft vorgestoßen. Bei dem Turnier in den Vereinigten Arabischen Emiraten gewann die Mannschaft ihr zweites Gruppenspiel knapp mit 1:0. Auch im Gruppenspiel davor gegen die Philippinen hatte das südkoreanische Team einen knappen 1:0-Erfolg erzielt. 

Gegen Kirgisistan spielte die Mannschaft zwar überlegen und war auch häufiger im Ballbesitz, wieder einmal konnten die Spieler aber entscheidende Torchancen nicht nutzen. 


Südkorea liegt in der Gruppe C hinter China, das sich gegen die Philippinen mit 3:0 durchsetzte und wegen der höheren Anzahl an Treffern vorne liegt. Beide Länder werden am Mittwoch das letzte Gruppenspiel bestreiten. China reicht ein Unentschieden, um Gruppenerster zu bleiben. Der Gruppensieg ist wichtig, da der Zweitplatzierte im Viertelfinale höchstwahrscheinlich auf den Turnierfavoriten Iran treffen wird. Die iranische Mannschaft hat in den zwei Gruppenspielen sieben Tore geschossen und keinen einzigen Treffer kassiert. Der Sieger des Duells zwischen Südkorea und China kann zudem fünf Tage pausieren, während der Zweite nur drei Ruhetage hat. 


Usbekistan und Japan sind ebenfalls mit zwei Siegen in der Gruppenphase bereits für das Achtelfinale qualifiziert.Im zweiten Gruppenspiel gegen Turkmenistan setzte sich Usbekistan gestern klar mit 4:0 durch. Wegen der besseren Tordifferenz führt die Mannschaft in der Tabelle vor Japan.Japan schaffte den Vorstoß in die K.o.-Phase mit einem 1:0-Sieg gegen Oman. Davor hatte die Mannschaft Turkmenistan mit 3:2 bezwungen. Am Donnerstag spielen Usbekistan und Japan um den ersten Platz in der Gruppe F. 


Nordkorea hingegen steht nach zwei Niederlagen vor dem Aus. Die Mannschaft verlor in der Gruppe E gegen Saudi Arabien mit 0:4 und gegen Katar mit 0:6. Nachdem im ersten Gruppenspiel gegen Saudi-Arabien der nordkoreanische Starspieler Han Gwang-song des Platzes verwiesen wurde, musste die Mannschaft auch gegen Katar ohne den rotgesperrten Stürmer auskommen. Um noch eine minimale Chance auf das Achtelfinale zu wahren, muss Nordkorea das letzte Gruppenspiel gegen Libanon auf jeden Fall gewinnen. 


Die vietnamesische Nationalmannschaft unter dem südkroeanischen Cheftrainer Park Hang-seo hat nach ebenfalls zwei Niederlagen nur noch wenig Chancen auf ein Weiterkommen. Der Sieger der Südostasienmeisterschaft musste sich gegen den Favoriten Iran mit 0:2 geschlagen geben.

Die Redaktion empfiehlt