Zum Menü Zum Inhalt

Südkorea plagt höchste Arbeitslosigkeit seit 19 Jahren

#Themen der Woche l 2019-05-18

Nachrichten

ⓒKBS News

Südkorea hat im April die höchste Arbeitslosenquote seit 19 Jahren verzeichnet.


Nach Angaben der Statistischen Behörde stieg die Arbeitslosenquote im letzten Monat um 0,3 Prozent auf 4,4 Prozent. Dies ist die bisher höchste Quote seit dem Jahr 2000, als der Wert 4,5 Prozent betrug. 1,24 Millionen Menschen waren arbeitslos. Dies sind im Vorjahresvergleich 84.000 mehr. Die Arbeitslosenquote der 15- bis 29-Jährigen betrug 11,5 Prozent und war um 0,8 Prozent höher als vor einem Jahr.


Das Statistische Amt begründet den plötzlichen Anstieg damit, dass die Anmeldungen für das Examen für Provinzbeamte von März auf April verschoben worden sei.


Unterdessen ist der Zuwachs bei der Zahl der Neueinstellungen im April auf einen Wert von unter 200.000 gefallen. Der Zuwachs bei der Zahl der Neueinstellungen lag bis Januar letzten Jahres in einem Bereich zwischen 200.000 und 300.000. Nach einem Einbruch im Februar war er zwölf Monate in Folge rückläufig.


Laut der Regierung verbesserte sich die Situation für junge Menschen auf dem Arbeitsmarkt, die Zahl der ständig Beschäftigten steige an und die Arbeitsqualität verbessere sich. Die Regierung werde alle Kräfte aufbieten, damit das Zusatzbudget noch im Mai verabschiedet wird und die Bedingungen für die Konjunktur und Arbeitsplatzschaffung verbessert werden.

Die Redaktion empfiehlt