Zum Menü Zum Inhalt

Erster Jahrestag des USA-Nordkorea-Gipfels

#Themen der Woche l 2019-06-15

Nachrichten

ⓒKBS News

Zum ersten Jahrestag der gemeinsamen Erklärung der USA und Nordkoreas bei ihrem ersten Gipfel in Singapur, werden Bemühungen angestrebt, den derzeit festgefahrenen Dialog zwischen beiden Staaten wieder zu beleben.


US-Präsident Donald Trump teilte am Dienstag bei einem Treffen mit Journalisten in Washington mit, er habe am Vortag einen sehr persönlichen und schönen Brief von Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un erhalten. Trump sagte, er glaube, es werde etwas sehr Positives passieren. Auf die Frage nach einem möglichen dritten Gipfeltreffen mit Kim sagte der US-Präsident, es könnte dazu kommen. Angaben zu einem konkreten Termin machte er jedoch nicht.


Südkoreas Präsident Moon Jae-in äußerte in Oslo seine Hoffnung auf ein erneutes Treffen mit dem nordkoreanischen Machthaber, bevor Ende Juni der geplante US-südkoreanische Gipfel stattfindet. Es liege aber an Kim Jong-un, ob und wann sich beide treffen würden.


Bei ihrem ersten Gipfeltreffen am 12. Juni 2018 in Singapur einigten sich die USA und Nordkorea auf eine Erklärung, in der sie sich dazu verpflichten, neue Beziehungen zueinander aufzubauen. Beide Seiten einigten sich auf eine vollständige Denuklearisierung und permanenten Frieden auf der koreanischen Halbinsel. Darüber hinaus wurde vereinbart, dass sterbliche Überreste von Kriegsgefangenen und Vermissten aus dem Koreakrieg zurückgeführt werden. Die Einigung in Singapur brachte tatsächlich Fortschritte. Überreste von US-Soldaten aus dem Koreakrieg wurden überführt und gemeinsame Manöver Südkoreas und der USA abgesagt bzw. im Umfang reduziert.


Nach dem gescheiterten zweiten Treffen zwischen Trump und Kim in Hanoi traten jedoch die Differenzen wieder deutlich zutage. Washington will die strikten Sanktionen erst dann lockern, wenn Nordkorea glaubhafte Schritte für die Aufgabe seines gesamten Atomwaffenarsenals unternimmt. Pjöngjang fordert hingegen, dass zuerst die Sanktionen gelockert werden müssen. Seit einigen Wochen führt Nordkorea zudem wieder Raketentests durch.


Ein Briefwechsel zwischen Trump und Kim könnte ein Anlass für eine Wende angesichts der festgefahrenen Situation sein.

Die Redaktion empfiehlt