Zum Menü Zum Inhalt

Japan: 102-jähriger Laufsportler sorgt für Aufmerksamkeit

#Asien Kompakt l 2019-07-10

Kreuz und Quer durch Korea

© KBS

In Japan macht ein über 100 Jahre alter Mann, der an Laufwettkämpfen teilnimmt, auf sich aufmerksam. Eine Aufnahme zeigt einen weißhaarigen alten Mann, der erst mehrere Sekunden nach dem Startsignal startet. Das Publikum feuert den alten Mann, der nur mit großer Mühe vorankommt, aber nicht aufgibt, kräftig an. Bei dem Leichtathletik-Wettbewerb für Senioren ab 65 Jahren hat Tomihisa Soji die 100-Meter-Strecke geschafft. Zwar kam der 102-Jährige als Letzter ins Ziel, er machte aber einen glücklichen Eindruck. In Japan gilt er als der langsamste Sprinter der Welt. 


Mit dem Laufsport begann Soji vor fünf Jahren, als er schon 97 Jahre alt war. Vor zwei Jahren stellte er auf der 60-Meter-Strecke mit 16,98 Sekunden einen neuen Rekord in der Altersklasse über 65 Jahren auf. Zwar hat der Senior Probleme mit der Wirbelsäule und starke Rückenschmerzen, er will das Laufen aber nicht aufgeben. Er sagt, dass er glücklich sei, solange er laufen könne. Es mache ihm auch nichts aus, als Letzter ins Ziel zu kommen.

Die Redaktion empfiehlt