Zum Menü Zum Inhalt

Regierung beschließt Stützungsmaßnahmen für die Wirtschaft

#Themen der Woche l 2019-09-07

Nachrichten

ⓒYONHAP News

Die Regierung hat ergänzende Maßnahmen für mehr wirtschaftliche Vitalität im zweiten Halbjahr bekannt gegeben.


Bei einer Sitzung unter Leitung von Finanzminister Hong Nam-ki am Mittwoch wurde beschlossen, 2,6 Billionen Won oder 2,1 Milliarden Dollar aus staatlichen Fonds und durch Investitionen öffentlicher Institutionen für die Stützung der Konjunktur einzusetzen.


Aus den Kassen von 14 Staatsfonds sollen 1,6 Billionen Won auf Bereiche umverteilt werden, die der konjunkturellen Belebung dienen. Beispielsweise wird beim Fonds für Beschäftigungsversicherung der Posten für die Zahlung von Arbeitslosengeld aufgestockt.


Öffentliche Institutionen werden dazu angeregt, von den geplanten Investitionen im nächsten Jahr eine Billion Won frühzeitig umzusetzen. Die nicht verbrauchten Mittel aus dem zweckgerichteten Reservebudget in Höhe von 1,6 Billionen Won werden ebenfalls für mehr wirtschaftliche Dynamik, unter anderem für die zusätzliche Unterstützung von Gegenden eingesetzt, in denen eine Beschäftigungskrise herrscht.


75 Prozent des Nachtragshaushalts in Höhe von 5,8 Billionen Won werden spätestens in diesem Monat umgesetzt. Bis Jahresende sollen die zusätzlich beschlossenen Ausgaben vollständig getätigt worden sein.


Die koreanische Wirtschaft hat deutlich an Schwung verloren. Im August verzeichnete der Anstieg des Verbraucherpreises erstmals seit Einführung der entsprechenden Statistik 1965 ein Minus. Experten befürchten eine Deflation.

Die Redaktion empfiehlt