Zum Menü Zum Inhalt

Eiskunstläuferin Park Yeon-jeong belegt Platz fünf bei ISU Junior Grand Prix in Egna

#Sport! Sport! l 2019-10-07

Kreuz und Quer durch Korea

© ISU

Eiskunstläuferin Park Yeon-jeong hat beim ISU Junior Grand Prix den fünften Platz belegt, konnte sich aber nicht für das Junior Grand Prix Finale qualifizieren. 


Bei dem Wettkampf im italienischen Egna erhielt die 13-Jährige für ihre Kür am Sonntag insgesamt 115,55 Punkte. Den Tag davor hatte sie 48,27 Punkte für das Kurzprogramm bekommen. Mit einer Gesamtwertung von 163,82 Punkten schaffte es die Koreanerin auf Platz fünf. Den ersten Sprung, eine Dreifach-Lutz-Dreifach-Toe-Loop-Kombination, hatte sie fehlerfrei ausgeführt. Bei der darauf folgenden Lutz-Kombination war sie jedoch auf der falschen Kante gelandet. Den Fehler konnte sie allerdings durch Zusatzpunkte für die Doppel-Axel-Dreifach-Toeloop-Kombination ausgleichen. 


Park Yeon-jeong hatte für ihren zweiten Platz beim Junior Grand Prix in Lake Placid 13 Ranking-Punkte bekommen. Mit den zusätzlichen sieben Punkten, die ihr für ihre Leistung in Egna gutgeschrieben wurden, hat sie insgesamt 20 Rankingpunkte auf dem Konto. Die Punktzahl reicht jedoch nicht für eine Teilnahme am Grand Prix Finale. 


Unter den koreanischen Eiskunstläuferinnen ist Lee Hae-in die einzige, die sich für den Wettkampf in Turin qualifiziert hat. Die 14-Jährige belegte beim Junior Grand Prix in Lettland und Zagreb den ersten Platz. 

Die Redaktion empfiehlt