Zum Menü Zum Inhalt

Südkoreanische Shorttrack-Läufer verbuchen fünf erste Plätze bei Weltcup in Nagoya

#Sport! Sport! l 2019-12-02

Kreuz und Quer durch Korea

© YONHAP News

Beim dritten Weltcup der Saison im japanischen Nagoya gab es für die südkoreanischen Shorttrack-Läufer eine reiche Medaillenausbeute. Die Mannschaft verbuchte insgesamt fünf erste Plätze. 


Bei den Frauen gewann Kim Ji-yoo am Samstag Gold über 1.500 Meter in 2:30.432 Minuten. 

Landsmännin Seo Hue-min kam auf Platz sechs, die Olympiasiegerin von Pyeongchang, Kim A-rang, wurde disqualifiziert. Den zweiten Platz belegte die Kanadierin Kim Boutin. Die Südkoreanerin Noh Ah-reum schaffte es über 1.000 Meter ganz oben aufs Podest. In 1:32,168 Minuten kam sie im Finale vor der Niederländerin Suzanne Schulting als Erste ins Ziel. 


Bei den Männern gewann Kim Dong-wook über 1.500 Meter, in 2:25,593 Minuten. Teamkollege Park In-wook machte als Zweiter den Doppelerfolg perfekt. Shorttrack-Läufer Park Ji-won war auf der 1000-Meter-Strecke erfolgreich. Er siegte mit einer Zeit von 1:26,619 Minuten. 


Das südkoreanische Staffel-Team mit Choi Min-jung, Kim A-rang, Kim Dong-wook und Park In-wook gewann die Mixed-Staffel über 2.000 Meter.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >