Zum Menü Zum Inhalt

Südkoreanische Shorttrack-Läufer verbuchen fünf erste Plätze bei Weltcup in Nagoya

#Sport! Sport! l 2019-12-02

Kreuz und Quer durch Korea

© YONHAP News

Beim dritten Weltcup der Saison im japanischen Nagoya gab es für die südkoreanischen Shorttrack-Läufer eine reiche Medaillenausbeute. Die Mannschaft verbuchte insgesamt fünf erste Plätze. 


Bei den Frauen gewann Kim Ji-yoo am Samstag Gold über 1.500 Meter in 2:30.432 Minuten. 

Landsmännin Seo Hue-min kam auf Platz sechs, die Olympiasiegerin von Pyeongchang, Kim A-rang, wurde disqualifiziert. Den zweiten Platz belegte die Kanadierin Kim Boutin. Die Südkoreanerin Noh Ah-reum schaffte es über 1.000 Meter ganz oben aufs Podest. In 1:32,168 Minuten kam sie im Finale vor der Niederländerin Suzanne Schulting als Erste ins Ziel. 


Bei den Männern gewann Kim Dong-wook über 1.500 Meter, in 2:25,593 Minuten. Teamkollege Park In-wook machte als Zweiter den Doppelerfolg perfekt. Shorttrack-Läufer Park Ji-won war auf der 1000-Meter-Strecke erfolgreich. Er siegte mit einer Zeit von 1:26,619 Minuten. 


Das südkoreanische Staffel-Team mit Choi Min-jung, Kim A-rang, Kim Dong-wook und Park In-wook gewann die Mixed-Staffel über 2.000 Meter.

Die Redaktion empfiehlt