Zum Menü Zum Inhalt

Yoga in Nepals Schulen bald Pflichtfach

#Asien Kompakt l 2020-03-18

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ Getty Images Bank

In Nepal müssen Schülerinnen und Schüler ab dem neuen Schuljahr Yoga lernen. Yoga wird damit Pflichtfach an den Grundschulen und weiterführenden Schulen. Vertreter der muslimischen Minderheit in Nepal kritisieren den neuen Lehrplan, weil sie Yoga mit dem Hinduismus in Verbindung bringen, so die „New York Times“. 


Der Unterrichtsstoff umfasst Yoga-Übungen und Yoga-Theorie. Ältere Schülerinnen und Schüler bekommen auch Kenntnisse in der traditionellen Heilkunst Ayurveda vermittelt. Der nepalesische Erziehungsminister Giriraj Mani Pokharel sagte, Yoga sei eine unserer antiken Wissenschaften. Es sei nun an der Zeit, dass Schülerinnen und Schüler diese Wissenschaft kennenlernen. Laut der „New York Times“ ist Nepal das einzige Land, in dem Yoga Pflichtfach ist. 


Die Entscheidung der Erziehungsbehörde stößt bei der muslimischen Minderheit auf Kritik. In Nepal sind rund 80 Prozent der Bevölkerung Hindus. Muslime bilden mit vier Prozent die Minderheit. Muslime in Nepal weisen darauf hin, dass die im Hinduismus verwurzelte Yoga-Lehre mit dem Monotheismus des islamischen Glaubens kollidiere. Die als heilig geltende Silbe „Om“ und die Verehrung des Sonnengotts im Hinduismus seien mit dem Islam unvereinbar. Ein Vertreter der muslimischen Vereinigung in Nepal sagte, es verstoße gegen den Geist der Verfassung, etwas, das mit einer bestimmten Religion zusammenhängt, als Pflichtfach einzuführen. Einige Muslime kündigten an, für eine Abschaffung des Yoga-Pflichtfachs demonstrieren zu wollen, sollten Schülerinnen und Schüler dazu gezwungen werden, den Sonnengott zu verehren. 


Die nepalesische Behörde erklärte, der Yoga-Unterricht werde darauf fokussiert sein, Geist und Körper zu stärken und für mehr Vitalität im Leben zu sorgen. Für die höchsten Schulklassen sei das Fach nicht Pflicht. Die Verwendung der heiligen Silbe „Om“ sei für den Unterricht nicht erforderlich. Schüler, denen die Verehrung des Sonnengotts Unbehagen bereite, würden von dem Unterricht befreit.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >