Zum Menü Zum Inhalt

Motorsportler Choi Myung-gil gewinnt Super 6000 Class

#Sport! Sport! l 2020-06-22

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ SUPER RACE

Der Motorsportler Choi Myung-gil hat die Superrace Championship Super 6000 Class gewonnen. Choi schaffte das Finale der höchsten Rennklasse des Tourenrennens auf dem Korean International Circuit in Yeongam in 40:53,129 Minuten. 


Nach der schnellsten Runde in der Qualifikation startete Choi von der Poleposition. In den 18 Runden des 5,615 Kilometer langen Kurses wurde er kein einziges Mal überholt. 


Choi Myung-gil, mit niederländischem Namen Ricardo Bruins, wurde in Seoul geboren und mit sechs Monaten in die Niederlande adoptiert. Durch seinen Sieg bei der Formel 3 im Juli 2007 wurde er den koreanischen Fans des Motorsports bekannt. 


Der Rennfahrer gewann 2009 die Super 3800 Class und 2016 die GT 1 Class. Mit seinem gestrigen Sieg in der Super 6000 Class feierte er jedoch seinen ersten Erfolg in der höchsten Rennklasse und nach seiner Rückkehr in die koreanische Motorsportszene nach drei Jahren. Choi hatte seit Oktober 2017 ausschließlich an Rennen im Ausland teilgenommen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >