Zum Menü Zum Inhalt

Mehrheit der Tokioter will erneute Verschiebung oder Absage der Olympiade

#Sport! Sport! l 2020-06-29

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ YONHAP News

Etwa die Hälfte der Stimmberechtigten der Präfektur Tokio ist dafür, dass die auf Juli nächsten Jahres verschobenen Olympischen Sommerspiele in Japan sowie die Paralympics ein erneutes Mal verschoben oder ganz gestrichen werden müssten. 


Bei einer von der Regionalzeitung “Tokyo Shimbun” anlässlich der Gouverneurswahl am 5. Juli durchgeführten Umfrage bei den Wählern der Hauptstadt meinten 27,7 Prozent, die Olympiade in Tokio müsse abgesagt werden. 24 Prozent gaben die Antwort, die Spiele müssten auf einen Zeitpunkt nach 2022 erneut verschoben werden. Nur 15,2 Prozent wollten, dass die Spiele wie geplant im Sommer nächsten Jahres über die Bühne gehen. 31 Prozent meinten, die Wettbewerbe sollten ohne Publikum oder in abgespeckter Form stattfinden. 


IOC-Präsident Thomas Bach hatte zuvor seinen Standpunkt klargemacht, dass es keine zweite Verschiebung geben werde, sollten die Olympischen Spiele und Paralympics in Tokio nicht im nächsten Jahr stattfinden können.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >