Zum Menü Zum Inhalt

K-Ontact-Konzert: Maßstab für Ontact-Konzerte

2020-07-26

Unterwegs mit Musik

ⓒ Big Hit Entertainment

Das Corona Virus hat viele Veränderungen gebracht, so auch in der Musikbranche. Viele Konzerte mussten aus Sicherheitsgründen abgesagt werden. Aber die K-Pop-Stars nutzten diese Krisensituation, handelten schnell und erarbeiteten neue Konzepte, mit denen sie eine Kommunikation mit den Fans herstellen konnten. 

In der K-Pop-Szene herrscht ein neues Stichwort: K-Ontact. Schnell gelesen: Kontakt; Kontakt mit den Fans, sei es ein Konzert oder Fantreffen, aber eben online. Ontact setzt sich nämlich aus den Wörtern “untact”, also dass man sich nicht gegenüber steht, und “online”.

Durch die K-Ontact-Konzerte konnten trotz COVID 19 Profite erzielt werden. 

SM Entertainment hat im April das erste Online Konzert auf der ganzen Welt veranstaltet, für das man ein Ticket kaufen musste. Der “Eintritt” kostete 33.000 Won, umgerechnet etwa 24 Euro. Einige Wochen später hat die Gruppe BTS ebenfalls ein Online-Konzert ausgetragen, für das 750.000 Fans etwa 25 Euro bezahlten. 

Der Vorteil von K-Ontact-Konzerten ist, dass alle Besucher in der ersten Reihe sitzen. Dafür werden über 20 Kameras eingesetzt, verschiedene Effekte und Technologien konvergiert, so dass das Publikum eben von den Stars nur das Beste bekommen können.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >