Zum Menü Zum Inhalt

Japan: Rennen um Parteivorsitz der LDP hat begonnen

#Asien Kompakt l 2020-09-09

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ YONHAP News

In Japan hat das Rennen um den Parteivorsitz der LDP begonnen. Der neue Parteichef der japanischen Regierungspartei wird als Nachfolger von Shinzo Abe das Amt des Premierministers übernehmen. Der amtierende Premier hatte nach einer Rekord-Amtszeit von fast acht Jahren am 28. August seinen frühzeitigen Rücktritt angekündigt. Die Wahl findet am 14. September statt.


Drei Kandidaten bestreiten den Wahlkampf. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz zur Bekanntgabe ihrer Kandidatur offenbarten sie unterschiedliche politische Pläne.


Chefkabinettssekretär Yoshihide Suga sagte, er werde den politischen Kurs Abes eindeutig fortsetzen und Japan voranbringen. Auch der Ex-Außenminister und Vorsitzende des politischen Forschungsrats der LDP, Fumio Kishida, sagte, er wolle auf den Erfolgen des amtierenden Premierministers aufbauen. Ex-Verteidigungsminister Shigeru Ishiba kündigte eine Korrektur des bisherigen Kurses an. Der 63-Jährige sagte, er wolle Japan neu konzipieren.


Yoshihide Suga gilt bislang als Favorit. Suga soll sich nach Medienberichten die Unterstützung von fünf der sieben Parteifaktionen gesichert haben.


Sollte Suga Regierungschef werden, ist zu erwarten, dass es in den derzeit angespannten Beziehungen zwischen Japan und Südkorea vorerst nicht zu Verbesserungen kommt. In Zusammenhang mit dem Entschädigungsurteil von koreanischen Zwangsarbeitern während der japanischen Kolonialherrschaft vertrat der Regierungssprecher letztens öffentlich den Standpunkt, dass Schadenersatzansprüche mit dem bilateralen Grundlagenvertrag von 1965 abgegolten seien.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >