Zum Menü Zum Inhalt

Yun Young-su: Die drollige Liebe meiner Freundin (2)

#Literatur zum Hören l 2020-10-13

Literatur zum Hören

ⓒ Getty Images Bank

„Gegen Mitternacht bin ich auf dem Weg nach Hause den Hügel hinauf gegangen und wollte gerade am Lebensmitelladen um die Ecke biegen, als ein fremder Mann erschien, mir eine Dose Bier reichte, und ein Gespräch begann. Ein großer, gut aussehender Mann in einem Anzug. Es war Park Won-jun. An der Ladentür stand ein Plakat, auf dem er strahlend lächelnd mit einer Dose Bier abgebildet war. Er hatte das Plakat verlassen, als wäre es das Natürlichste auf der Welt. Hyeon-su, glaubst du mir? Natürlich nicht. Niemand würde das glauben. Aber es spielt keine Rolle. Das war nur zwischen mir und ihm", meinte Yang-mi.

Ich nickte heftig, um ihr zu bedeuten, dass ich genau zuhörte. Es war das erste Mal, dass sie so offen mit mir sprach.

„Ich saß auf einer Bank vor dem Laden und bestellte ein Bier. Es kostete 1.400 Won. Es war das erste Mal, dass ich Geld für mich selbst ausgab. “

Yang-mi fing wieder an zu schluchzen. Ich füllte ihr Glas. Sie erzählte mir, dass sie an diesem Tag neben Park Won-jun gesessen, Bier getrunken und geweint habe. Park Won-jun habe sie dabei sanft in seinen Armen gehalten.

„Ich war schon drüber hinweg, als ich aufstand. Ich hatte mich beruhigt, als ich mein Haus betrat. Ich war bereit für alles, was drinnen auf mich wartete. Mama würde auf dem Boden des Wohnzimmers liegen und wieder sagen, dass sie sterben wollte, und Papa würde ihr leise sagen, dass sie sich beruhigen sollte, weil Yang-gil derjenige sei, der die Trauerfeier für sie abhalten würde, sobald sie nicht mehr da sei.

Ich fühlte mich schuldig, weil Park Won-jun in mein Zimmer kam und sich an meine Hüfte klammerte. Mein Zimmer war dunkel, eng und roch muffig. Dann hat er mich gefragt.

„Du hast die Kette, die ich dir gegeben habe, richtig? Kannst du sie mir zeigen? Reibe die Kette. Ich werde dich finden, wo immer du bist“, sagte Park Wonsu zu mir. 




Yun Youngsu, Jahrgang 1952, begann ihre Schriftstellerkarriere 1990. Ihre Erzählung „Die drollige Liebe meiner Freundin“ wurde 2004 mit dem Yi Sang Literaturpreis ausgezeichnet.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >