Zum Menü Zum Inhalt

Full Dive Technology entwickelt haptische Handschuhe

#Flexible Halbleiter l 2020-11-16

Wirtschaft Aktuell

ⓒ Full Dive technology Co., LTD

Das koreanische Unternehmen Full Dive Technology entwickelt haptische Handschuhe für die virtuelle Realität (VR). Firmenchef Lee Hyung-joon:


Full Dive Technology wurde im Juni 2016 gegründet. Damals tauchten zum ersten Mal am Kopf befestigte Displays im Markt auf, doch sie boten nur Seh- und Hörempfindungen. Ich entschied mich, eine Hardware-Firma zu gründen in der Hoffnung, dass diese Industrie mit einem großen Potenzial weiterentwickelt wird. Heute werden weltweit jeden Tag tausende von VR-Spielen veröffentlicht, während zugleich noch mehr neue Spiele für Smartphones eingeführt werden. Darum ist es so schwierig, einen “Killer-Content” in der Gaming-Industrie zu schaffen. Was hingegen die Hardware betrifft, dauert es länger, diese zu entwickeln, doch kannn sie in zahlreichen Bereichen eingesetzt werden, einschließlich der Medizin, Bildung und des Trainings.


ⓒ Full Dive technology Co., LTD

Es gibt nur wenige Unternehmen für VR und AR (erweiterte Realität) in Korea. Full Dive Technology konzentriert sich dabei auf haptische Handschuhe, die eine realistische Berühung ermöglichen. Haptische Handschuhe werden für das Lernen, Experimente und das Üben gebraucht:


Früher gingen die Büroarbeiter pünktlich zur Arbeit, berichteten etwas ihren Vorgesetzten und hatten dann zu einer bestimmten Zeit Feierabend. Doch die Covid-19-Pandemie bedeutete für diese Art von wirtschaftlicher Tätigkeit eine größere Störung. Ein neues Wirtschaftssystem entsteht in den USA. Im sogenannten hybriden Wirtschaftssystem können die Menschen online arbeiten, unabhängig von Ort und Zeit. Sie können die Produktion und die industriellen Aktivitäten effektiver gestalten, was von der IT-Industrie größtenteil begrüßt wird. Ich denke, unsere Produkte werden es anderen Industriezweigen ermöglichen, das System umzusetzen.


Nach dem Ausbruch von Covid-19 durchlaufen die Arbeitsplätze einen raschen Überganz zu einem hybriden Arbeitsmodell, das durch eine Mischung aus Büroarbeit und Heimarbeit, von virtueller Realität und Feldarbeit, online und offline gekennzeichnet ist. Full Dive Technology will die Kluft zwischen den unterschiedlichen Bereichen schließen. Dessen haptische Handschuhe erlauben es den Nutzern, die VR-Welten quasi zu berühren. Das war in früheren VR-Geräten nicht zu finden: 

 

Die Erfahrung der VR-Welt durch fünf Sinne einschließlich der Berührung verschafft den Nutzern ein Gefühl, als ob sie sich in der realen Welt befinden. Ich denke, die haptische Technologie kann die VR-Erfahrung bereichern, indem sie ein tieferes Eintauchen erlaubt. Viele Industriezweige neben dem IT-Sektor können das neue hybride Wirtschaftssystem einführen. Selbst Leute, die im Produktionsbereich arbeiten, könnten Fabriken von Zuhause aus betreiben, so als wenn sie eine Maschine kontrollieren. Unsere haptischen Handschuhe sind äußerst genau. Sie können selbst die geringste Bewegung eines Fingers messen.


Die haptische Technologie ermöglicht es, das Volumen, den Härtegrad, Schmerzen und die Kraftrückkopplung in VR zu spüren. Die Kraftrückkopplung bezieht sich auf die Fähigkeit eines virtuellen Objekts, gegen die Finger eines Nutzers zu drücken:


Unser Produkt kann die Kraftrückkopplung liefern, was eine Simulation einer realen physischen Berührung ist. Es kann eine Empfindung auslösen, virtuelle Objekte anzufassen, die physisch nicht existieren. Die haptischen Handschuhe können auch die Empfindung von Schmerz und Kitzeln liefern.


Das Unternehmen hat 16 Patente erworben, die Investitionen aus Korea und dem Ausland anzogen. Doch ist es laut Firmen-CEO Lee nach wie vor schwierig, das Geschäft wegen des wenig verbesserten Industrieumfelds zu betreiben. Der weltweite VR- und AR-Markt wird 2021 voraussichtlich einen Wert von 108 Milliarden Dollar und bis 2030 1,5 Billionen Dollar erreichen. Doch der koreanische Markt ist noch unterentwickelt:


Ich hatte zunächst nicht die Absicht, Hardware zu entwickeln, da ich ein Content-Entwickler war. Doch dachte ich, dass Koreas Technologie und Arbeitskraft stark genug waren, Hardware zu produzieren. Ich arbeitete hart. Innerhalb von vier Jahren wuchsen wir zu einem Hardware-Entwickler heran. Mein Ziel ist es, dass Full Dive Technology weltweite Anerkennung erhält, so wie Samsung von jedem anerkannt wird. Sobald unsere Technologie vermarktet ist, wird sie eine neue Dimension der VR-Erfahrungen schaffen. Wir hoffen, unsere Fähigkeiten in der endlos erweiterbaren Industrie demonstrieren zu können.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >