Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Lee Hyo-seok: „Die Stadt und die Geister“

#Literatur zum Hören l 2021-03-30

Literatur zum Hören

ⓒ Getty Images Bank

Das Gelände des Schreins sah aus wie ein leeres Grundstück, das seit vielen Jahren verlassen war. Es beherbergte einen Unkrautwald, der mehr als einen Fuß hoch war, und die Decke des Gebäudes mit ihrem matten Anstrich sah nachts noch trüber aus. Vor allem ließ der Regen alles noch düsterer erscheinen als gewöhnlich.

Wir durchquerten den Vorhof und duckten uns unter dem breiten Dach, um dem Regen zu entgehen, der durch unsere dünnen Kleider drang. Wir fielen zu Boden und atmeten erleichtert auf.

Da schnappte Kim plötzlich erschrocken nach Luft.

"Was zur Hölle ist das?"

Ich folgte seiner Fingerspitze, um zu sehen, wohin er zeigte, und erschrak ebenfalls. Mich schauderte am ganzen Körper und meine Nackenhaare richteten sich auf. Ein paar Räume entfernt, neben der Haupthalle auf der anderen Seite des Hofes, blinkten ein paar Lichter. Bläulich rollten sie über den Boden und sprangen dann in die Luft. Dann erloschen sie plötzlich in der Luft, bevor sie immer wieder auftauchten und verschwanden.

„Haha! Glühwürmchen!“ 

Ich nahm einen kleinen Stein und warf ihn in Richtung der Glühwürmchen.

Doch da ergriff mich das Entsetzen. Die Glühwürmchen, die, wenn sie von einem Stein getroffen wurden, in verschiedene Richtungen hätten wegfliegen sollen, klebten aneinander und standen still, als würden sie mich anstarren, um zu sehen, was ich vorhatte.

Ich hielt wieder den Atem an, während ich weiter in die Dunkelheit spähte. Da entdeckte ich etwas noch Schrecklicheres. Das schwache Licht enthüllte ein Paar Schuhe und eine vage, neblige, menschliche Gestalt ...




Lee Hyo-seok (1907-1942) gilt als einer der Begründer der modernen koreanischen Literatur. Berühmt wurde er unter anderem durch die Erzählung „Wenn der Buchweizen blüht“. Seine Erzählung „Die Stadt und die Geister“ entstand im Jahr 1928.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >