Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Präsident Moon will Begnadigung des Samsung-Vizevorsitzenden offenbar nicht ausschließen

#Themen der Woche l 2021-06-05

Nachrichten

ⓒYONHAP News

Präsident Moon Jae-in hat eine Änderung seiner Position hinsichtlich einer Begnadigung des Vizevorsitzenden von Samsung Electronic, Lee Jae-yong, angedeutet. Moon sagte, es gebe viele, die einen solchen Schritt begrüßen würden.


Der faktische Chef der Samsung-Unternehmensgruppe verbüßt derzeit wegen Bestechung von Ex-Präsidentin Park Geun-hye und wegen Veruntreuung eine zweieinhalbjährige Haftstrafe.


Aus Wirtschaftskreisen wurde an den Staatspräsidenten immer wieder die Bitte herangetragen, Lee zu begnadigen.


Moon machte die entsprechende Äußerung am Mittwoch bei einer Mittagsrunde am Präidentensitz Cheongwadae mit den Chefs der vier größten Konzerne, Samsung, SK, Hyundai Motor und LG. Die Teilnehmer des Treffens hatten Moon vorgeschlagen, Lee Jae-yong zu begnadigen. Der Staatschef sagte daraufhin, dass die Idee in der Bevölkerung auf breite Zustimmung stoße. Er wisse auch, dass die wirtschaftliche Situation eine andere sei als früher, und Wagemut der Unternehmen erforderlich sei.


Das Präsidialamt erklärte, dass Moon mit „Zustimmung“ lediglich gemeint habe, die verschiedenen Meinungen der Bürger anhören zu wollen. Angesichts des Kontextes, in dem die Bemerkung fiel, gehen Beobachter jedoch davon aus, dass sich der Standpunkt des Präsidenten in der Angelegenheit geändert habe und er sich eine Begnadigung nun vorstellen könne.


Moon hatte sich zuvor klar ablehnend geäußert und erklärt, dass ein solcher Schritt nicht geplant sei. In seiner Rede zum vierten Amtsjubiläum am 10. Mai hieß es dann, er wolle die Meinungen der Bürger berücksichtigen und dann eine Entscheidung fällen.


Hintergrund für die veränderte Einstellung ist offenbar die wichtige Rolle der Unternehmen beim Aufbau einer globalen Lieferkette für Halbleiter. Samsung Electronics bildet das Rückgrat der südkoreanischen Halbleiter-Industrie.


In Wirtschaftskreisen wird eine Begnadigung von Lee Jae-yong anlässlich des Gedenktags der Unabhängigkeit Koreas am 15. August für möglich gehalten.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >