Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

P4G-Gipfel geht mit Annahme von Seouler Erklärung zu Ende

#Themen der Woche l 2021-06-05

Nachrichten

ⓒYONHAP News

Der P4G Gipfel-Seoul zur Verstärkung der internationalen Zusammenarbeit für CO2-Neutralität und nachhaltige Entwicklung in Seoul 2021 ist am Montag zu Ende gegangen. Zum Abschluss der zweitägigen Diskussionen wurde die Seouler Erklärung angenommen.


Präsident Monn Jae-in sagte in der Schlussrede, er hoffe, dass der Gipfel ein wichtiger Ausgangspunkt für das unverzügliche Engagement der gesamten Menschheit für eine Klimaaktion sei, die eine grüne Zukunft schaffe.


An dem virtuellen Treffen der internationalen Klimaschutzinitiative „Partnering for Green Growth and the Global Goals 2030“ nahmen Staats- und Regierungschefs aus rund 50 Ländern sowie Vertreter von rund 20 internationalen Organisationen teil.


In der Seouler Erklärung wurde die Rolle der fortgeschrittenen Länder und die Unterstützung für die Entwicklungsländer bei der Bekämpfung der globalen Klima- und Umweltkrise, unterstrichen. Die Klimakrise wird darin als dringende globale Bedrohung bezeichnet, deren Auswirkungen über Umweltfragen hinausreichen und ökonomische, soziale sicherheitspolitische und menschenrechtliche Herausforderungen beinhalten.


Als Maßnahme zur Lösung der Klimafrage wurde die Verstärkung der internationalen Kooperation für eine Beschleunigung der Energiewende durch die stärkere Nutzung von erneuerbaren Energiequellen wie Solar- und Windenergie vorgeschlagen. Die Regierungen werden dazu aufgerufen, nachdrücklich die Stromerzeugung mit Kohle einzustellen und die öffentliche Förderung für den Bau von Kohlekraftwerken im Ausland auszusetzen.


Die Teilnehmer einigten sich auch darauf, die Zusammenarbeit für einen Erfolg der 26. UN-Klimakonferenz im November und die Verwirklichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens weiter zu verstärken. Das Übereinkommen von Paris sieht die Begrenzung des durchschnittlichen Temperaturanstiegs auf 1,5 °C über dem vorindustriellen Niveau vor.


Präsident Moon Jae-in versprach zudem Anstrengungen, um die Nachhaltigkeit der Ozeane durch Dekarbonisierung des Seeverkehrs zu stärken und eine zusätzliche Meeresverschmutzung zu verhindern.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >