Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

SpringCloud bietet Mobilitätsdienste für autonomes Fahren an

#Flexible Halbleiter l 2021-09-06

Wirtschaft Aktuell

ⓒ SPRINGCLOUD

Das koreanische Startup-Unternehmen SpringCloud ist auf Dienste für autonomes Fahren spezialisiert. Firmenchef Song Young-gi:

 

SpringCloud liefert Mobilitätsdienste für autonomes Fahren und führt verschiedene Projekte unter Nutzung der Daten durch, die von den Diensten gesammelt werden. Zurzeit betreibt das Unternehmen selbstfahrende Pendelfahrzeuge in einigen Regionen in Korea, darunter die Insel Seonyu in Gunsan und die Städte Daegu und Sejong, indem es die Infrastruktur und die Technologie in Verbindung mit autonomem Fahren verwendet. Als ich in den USA und Europa herumgereist war, dachte ich, dass selbstfahrende Autos nicht nur Sicherheit und Bequemlichkeit bieten, sondern auch unser Leben ändern werden. Ich hoffte, neue Dienste zu entwickeln, die die neue Selbstfahr-Technologie nutzen.


Song ist ein Experte im Bereich der Autosoftware. Er arbeitete früher als Dozent an der Yonsei-Universität in Seoul. Er entwickelte ein System mit dem Namen “Around View”, das eine 360-Grad-Sicht des Fahrzeugumfelds auf einem Bildschirm zeigt, indem es vier Kameras im Fahrzeug nutzt. SpringCloud gründete er 2017. Der Pendelservice des Unternehmens wird auf Versuchsbasis in vier Regionen, Daegu, Seonyu, im Sejeong-Wasserpark und an der Seouler Nationaluniversität für Wissenschaft und Technologie, betrieben: 

 

Beim Shuttledienst fährt ein Fahrzeug wiederholt kurze Distanzen zwischen den Orten. Ein Pendelbus fährt zum Beispiel innerhalb eines Universitäts- oder Fabrikgeländes. Wir arbeiten an solchen Selbstfahr-Shuttlediensten, speziell für touristische Zwecke. Es wäre bedeutungsvoll, wenn selbstfahrende Fahrzeuge Besucher in touristischen Gegenden transportieren könnten. Wir wollen es Touristen in Südkorea ermöglichen, Selbfahr-Shuttledienste zu nutzen, wenn sie im Land herumreisen.


Derzeit bietet SpringCloud einen autonomen Pendelservice der Stufe 4 an. Das ist in Korea die höchste Stufe. Das bedeutet, ein Fahrzeug benötigt kein Lenkrad. Um autonomes Fahren auf Stufe 4 oder 5 zu beherrschen, müssen Fahrzeuge einige Probleme bewältigen. SpringCloud entwickelt eine Cloud-basierte Technologie mit künstlicher Intelligenz, sodass selbstfahrende Autos durch die Analyse der Daten in der Cloud die Situation besser einschätzen können. Die Technologie des Unternehmens, die mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums entwickelt wurde, heißt STEP:  


Wenn Kunden überlegen, ob sie unseren Selbstfahrservice kaufen oder nutzen, sollte ihre größte Sorge die Sicherheit sein. STEP kann einschätzen, ob Sensoren die Objekte korrekt erkennen. Wenn die Bewertung anzeigt, dass der Service zu 99,9 Prozent sicher ist, können wir den Dienst anbieten. Selbstfahrende Autos treffen auf der Straße auf viele Probleme. Sie könnten auf Straßen ohne Verkehrsspuren fahren. Auch müssen sie Fußgängern und Bäumen ausweichen. Wir entwickeln eine Technologie, die ein sicheres autonomes Fahren unter jeder Bedingung garantiert.


SpringCloud ist seit Anfang dieses Jahres Mitglied des Verbands für Standardisierung von Automations- und Messsystemen. Der 1998 gegründete Verband fördert die Standardisierung für moderne Automobil-Technologie. Zu den Mitgliedern gehören auch bekannte Autohersteller:


Wir sehen immer mehr Lösungen für autonome Mobilität, das reicht von Robotern und selbstfahrenden Autos bis zu Flugzeugen. Diese Industrie benötigt viele Arbeitskräfte. For Startups ist es jedoch nicht einfach, kompetente Arbeitskräfte zu finden. Das ist der Grund, warum wir mit Universitäten zusammenarbeiten, um Trainingsprogramme zu entwickeln. Wir kauften ein großes Fortbildungsprogramm für autonomes Fahren aus Großbritannien ein. Wir werden weiter in Trainingsprojekte investieren, die von Universitäten betrieben werden, und wählen von diesen Arbeitskräfte aus. Wir haben jetzt etwa 60 Angestellte. Wir werden weitere Arbeitskräfte ausbilden und anstellen.


SpringCloud gründete 2016 zusammen mit AutoSens aus Großbritannien die Autonomous Driving Global Academy. AutoSens ist eine Gemeinschaft von Ingenieuren, Forschern und Industrieexperten in Verbindung mit autonomem Fahren. Sie hat mehr als 6000 Mitglieder aus 39 Ländern und richtet die AutoSens-Konferenz aus, die als wichtigste Veranstaltung auf dem Gebiet des autonomen Fahrens gilt: 


Wir fragen uns, wie wir Selbstfahrdienste im Alltag nutzen können. So könnten beispielsweise Selbstfahrkapazitäten für Fahrzeuge eingeführt werden, die Essensreste einsammeln, oder für Müllwagen. Wir werden später in diesem Jahr zusammen mit dem Korea-Institut für Startup- und Unternehmer-Entwicklung eine Außenstelle in Singapur einrichten. Wir werden für unsere Errungenschaften und innovativen Dienste im Ausland werben, sodass wir Gelegenheiten finden können, um Investitionen anzulocken und unsere Lösungen zu verkaufen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >