Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Präsident Yoon von Südostasienreise zurückgekehrt

#Themen der Woche l 2022-11-19

Nachrichten

ⓒYONHAP News

Präsident Yoon Suk Yeol ist am Mittwoch von seiner Südostasienreise zurückgekehrt.


Yoon nahm am ASEAN-Gipfel im kambodschanischen Phnom Penh sowie am G20-Gipfel auf Bali in Indonesien teil. Er traf sich zu Gesprächen mit Staats- und Regierungschefs aus verschiedenen Ländern.


Beim Korea-ASEAN-Gipfel erläuterte Yoon die neue indopazifische Strategie Südkoreas, die auf der Kooperation mit den ASEAN-Staaten beruht, mit dem Ziel, einen indopazifischen Raum des Friedens, der Freiheit und des Wohlstands zu schaffen. Yoon sagte, die indopazifische Strategie Südkoreas sei in vieler Hinsicht mit der Perspektive der ASEAN-Staaten identisch, deren Ziel die offene und integrative Zusammenarbeit sei. Als deren wichtigstes Konzept brachte Yoon die „Korea-ASEAN Solidarity Initiative“ (KASI) vor. In diesem Zusammenhang schlug er einen strategischen Dialog zwischen den für Außenpolitik zuständigen Behörden Koreas und der ASEAN-Staaten sowie regelmäßige Gespräche der Verteidigungsminister vor.


Beim Dreier-Gipfel in Phnom Penh nahmen Präsident Yoon Suk Yeol, US-Präsident Joe Biden und Japans Ministerpräsident Fumio Kishida eine Erklärung an, in der eine stärkere Solidarität sowie ein Ausbau der erweiterten Abschreckung gegen Nordkorea vereinbart wurden. Es war das erste Mal, dass die Regierungschefs der drei Länder eine umfassende Erklärung verabschiedeten. Sie einigten sich auch darauf, Informationen über Alarmierungen wegen nordkoreanischer Raketenstarts in Echtzeit zu teilen.


Beim bilateralen Spitzengespräch in Phnom Penh verurteilten Yoon und Kishida einstimmig Nordkoreas Atomprogramm und jüngste Provokationen. Beide Seiten teilten die Ansicht, dass in der Frage der Entschädigung koreanischer Opfer der Zwangsarbeit eine schnelle Lösung gefunden werden müsse.


Beim Spitzengespräch mit Chinas Staatspräsident Xi Jinping am Rande des G20-Gipfels auf Bali bat Yoon seinen chinesischen Amtskollegen um eine aktivere und konstruktivere Rolle in der Nordkorea-Frage. Xi sagte, er hoffe, dass sich Südkorea noch aktiver für die Verbesserung der angespannten innerkoreanischen Beziehungen einsetzen werde. Während Yoon universelle Werte und die gegenseitige Wertschätzung unterstrich, sprach Xi von echtem Multilateralismus und schien damit kritisch auf das Heranrücken Südkoreas an die USA zu reagieren. Das Zustandekommen des Spitzentreffens wird jedoch an sich als ein Zeichen des Willens beider Länder gewertet, ihre Beziehungen zu verbessern.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >