Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Badmintonspielerin An Se-young feiert ersten Turniersieg nach Verletzungspause

#Sport! Sport! l 2024-01-15

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ YONHAP News
Badmintonspielerin An Se-young hat nach einem verletzungsbedingten Tief ihr erstes internationales Turnier im neuen Jahr gewonnen. Bei den Malaysia Open in Kuala Lumpur schlug die koreanische Weltklassespielerin Tai Tzu-Ying aus Taiwan mit 2:1. Die Malaysia Open gehören zu den Super-1000-Turnieren, der höchsten Klasse der BWF World Tour. 

An Se-young hatte sich von ihrer Knieverletzung noch nicht ganz erholt und ihr rechtes Knie und ihre Schenkel getaped. Sie startete nervös und zögerlich, während ihre Gegnerin mit scharfen Schmetterbällen quer über das Netz punktete. Auch bei längeren Ballwechseln hatte An Se-young das Nachsehen. Nach mehreren Punktverlusten in Serie ging nach 13 Minuten der erste Satz mit 10:21 verloren. Im zweiten Satz spielte die Weltanglistenerste offensiver. Mit ihren typischen scharfen Schmetterbällen setzte sie Tai Tzu-Ying unter Druck und gewann mit einem deutlichen Vorsprung von 21:10. Auch im dritten Satz behielt sie die Oberhand und gewann diesen mit 21:18. 

An wurde bei den Asienspielen in Hangzhou im Oktober letzten Jahres trotz starker Knieschmerzen Doppelsiegerin. Um sich von der Verletzung zu erholen, machte sie etwa 40 Tage lang Pause. Bei den Turnieren, an denen sie im Anschluss teilnahm, schaffte sie es nur bis ins Halbfinale. Durch ihren Sieg bei den Malaysia Open darf sie auf eine Verteidigung ihres Titels bei den All England Open und ein erfolgreiches Abschneiden bei den Olympischen Spielen in Paris hoffen. 

Das gemischte Doppel Kim Won-ho und Chung Na-eun unterlag im Finale den Gegnern aus Japan mit 0:2.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >