Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Telefonnummer als persönliche ID

#Toms Korea l 2024-02-01

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ Getty Images Bank
Südkorea ist das Land der Online-Dienste, alles Mögliche kann man inzwischen online erledigen, sogar behördliche Angelegenheiten wie die Steuererklärung. Freilich muss man sich dazu jeweils anmelden, und das bedeutet in der Regel, seine Identität zu authentifizieren. Anfangs wurde dazu naheliegenderweise die soziale Identifikationsnummer benutzt, die jedem registrierten Einwohner Südkoreas zugewiesen ist, die einmalig ist und jede Person eindeutig identifiziert. Diese besteht aus den sechs Ziffern des Geburtsdatums sowie fünf weiteren, eher zufälligen Zahlen. Dabei kam es leider immer wieder zum Datendiebstahl, denn wenn man den Namen und die ID-Nummer einer Person kannte, konnte man sich damit überall im Internet anmelden und viel Unheil für die Person anrichten. Und dann war es sehr aufwändig, die ID-Nummer zu wechseln. Seit einiger Zeit wird daher meist eine andere Nummer zur persönlichen Identifikation benutzt: die eigene Handy-Nummer. Welche Vor- und Nachteile das mit sich bringt, das ist unser heutiges Thema.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >