Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Warum kommt Taylor Swift nicht nach Südkorea?

2024-03-27

Unterwegs mit Musik

ⓒ YONHAP News
Hiesige Fans der US-amerikanischen Pop-Sängerin Taylor Swift fragen sich, warum sie nicht nach Südkorea kommt. Zuletzt hatte sie im Jahr 2011 einen Auftritt im Land. 

Ihre aktuelle Tournee wird sie nach Japan und Singapur führen, aber nicht nach Südkorea. 

Die englischsprachige Zeitung "Korea Joongang Daily" nannte in einem Bericht Anfang des Monats als einen der möglichen Gründe, dass das Südkorea-Konzert der "Speak Now"-Tour damals zu den wenigen zählte, die nicht ausverkauft waren.

Die Plattenfirma Universal Music und der Tourneeveranstalter Anschutz Entertainment Group (AEG) äußern sich aber nicht zu den Gründen, warum Japan und Singapur die einzigen Stationen in Asien der neuen Tournee sind.

In der südkoreanischen Musikindustrie heißt es, dass es aktuell keinen geeigneten Austragungsort für ein Konzert gibt. Das Olympiastadion wird gerade renoviert. Der Gocheok-Skydome steht während der Baseball-Saison für Musikveranstaltungen nicht zur Verfügung. Im WM-Stadion in Seoul sollen möglichst keine Konzerte stattfinden, weil der Rasen in Schuss gehalten werden muss.

Die übrigen Austragungsorte gelten als zu klein, um einen Superstar wie Taylor Swift dort auftreten zu lassen. 

In Südkorea wird nun befürchtet, dass auch andere internationale Topstars einen Bogen um Südkorea machen könnten, obwohl der Musikmarkt dank der internationalen Erfolge von K-Pop im Aufwind ist. Zum Beispiel werden auch Coldplay und Sam Smith nicht nach Korea kommen. Daher gibt es Rufe nach dem Bau neuer Konzerthallen, auch außerhalb von Seoul.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >