Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Zweiter Seventeen-Wald in Seoul entstanden

2024-04-10

Unterwegs mit Musik

ⓒ YONHAP News
In Seoul ist ein zweiter Seventeen-Wald entstanden. Der Wald konnte dank Spenden der Fans der Boygroup angelegt werden. 

Über die Schaffung des Waldes informierte die Musikplattform Melon am Dienstag.

Der Wald befindet sich im Nanji-Han-Fluss-Park im Westen Seouls.

Melon hatte in Zusammenarbeit mit Fans auch zuvor bereits einen Seventeen-Wald geschaffen. Mit Spenden von Fans entstanden außerdem schon zwei BTS-Wälder und ein Lim Young-woong-Wald. Lim ist ein bekannter Trot-Sänger.

Melon lässt die Abonnenten auf der Projekt-Homepage für ihren Lieblingssänger abstimmen. Anschließend werden zwei Prozent des monatlichen Umsatzes mit Titeln des Interpreten als Spenden abgeführt.

Sobald 20 Millionen Won oder rund 15.000 Dollar zusammengekommen sind, geht die Summe an eine Wohltätigkeitsorganisation, die mit den Mitteln einen Wald anlegt und nach dem Interpreten benennt.

Im Seventeen-Wald Nummer 2 gedeihen drei Kirschbäume, 300 Magnolien und 220 Liguster.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >