Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Unterhaltungsunternehmen Hybe macht weniger Gewinn

2024-05-08

Unterwegs mit Musik

ⓒ YONHAP News
Hybe, das Unternehmen hinter K-Pop-Gruppen wie BTS, Seventeen und NewJeans hat im ersten Quartal deutlich weniger Gewinn gemacht.

Der Betriebsgewinn ging um 72,6 Prozent verglichen mit dem letzten Jahr zurück. Dies wird auch darauf zurückgeführt, dass seit Dezember alle Mitglieder des Zugpferdes BTS beim Militär sind.

Der Betriebsgewinn lag bei 14,4 Milliarden Won oder 11 Millionen Dollar. Das Ergebnis war damit schwächer als vom südkoreanischen Finanzdatenanbieter Yonhap Infomax zuvor prognostiziert. Der Anbieter hatte ein Ergebnis von 15,1 Milliarden Won erwartet.

Laut Hybe seien die Ergebnisse in einem Auftaktquartal allgemein schwächer. Auch sei viel Geld in die Gründung neuer Gruppen investiert worden.

Neue Gruppen wie TWS und ILLIT hätten ein erfolgreiches Debüt gefeiert und jeweils mehr als 500.000 Kopien ihrer Alben verkauft.

Für das zweite Quartal rechnet das Unternehmen wieder mit einem besseren Ergebnis, da neue Alben veröffentlicht werden und Welttourneen anstehen.

Auch werden die BTS-Mitglieder der Reihe nach zurückkehren, das älteste Mitglied Jin wird schon im kommenden Monat seinen Wehrdienst beendet haben.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >