Zum Menü Zum Inhalt

Präsident Moon empfängt chinesischen Außenminister Wang Yi

#Themen der Woche l 2019-12-07

Nachrichten

ⓒYONHAP News

Präsident Moon Jae-in hat am Donnerstag im Blauen Haus ein Gespräch mit dem chinesischen Außenminister Wang Yi geführt und China um Unterstützung für eine friedliche und atomwaffenfreie koreanische Halbinsel gebeten.


Das Treffen zwischen Moon und Wang dauerte etwa eine Stunde. Das südkoreanische Staatsoberhaupt sagte, der Prozess einer vollständigen Denuklearisierung und für dauerhaften Frieden auf der koreanischen Halbinsel stehe an einem wichtigen Wendepunkt. Er hoffe auf Unterstützung und Interesse Pekings, bis eine neue Ära der friedlichen koreanischen Halbinsel ohne Atomwaffen eröffnet würde.


Außenminister Wang bekräftigte, China wolle eine produktive Rolle übernehmen, damit der Schwung für die Denuklearisierung und friedliche Lösung von Fragen, die koreanische Halbinsel betreffend, aufrechterhalten werde.


Den Tag vor dem Gespräch mit Moon hatte sich der chinesische Außenminister mit seiner südkoreanischen Amtskollegin Kang Kyung-hwa zu einem Gespräch getroffen. Beide diskutierten über bilaterale, regionale und internationale Fragen.


Laut dem südkoreanischen Außenministerium wurde beschlossen, in baldiger Zukunft einen strategischen Dialog auf Vizeminister-Ebene in die Wege zu leiten und einen Ausschuss für den Personenaustausch ins Leben zu rufen. Darüber hinaus solle eine Beratungsgruppe für die Kooperation bei maritimen Angelegenheiten gegründet werden.


Beide Seiten einigten sich darauf, nach ihrem Streit über die Stationierung des US-Raketenabwehrsystems THAAD ihre Beziehungen wieder zu normalisieren. Dokumenten des chinesischen Außenministeriums zufolge habe jedoch Außenministerin Kang eine Erweiterung des Austausches in den vom THAAD-Konflikt betroffen gewesenen Bereichen Kultur und Tourismus gewünscht. Hingegen habe Wang eher die nicht sensiblen Bereiche wie Bildung und Sport betont.


Wangs Besuch in Seoul erfolgte auf Einladung von Außenministerin Kang. Seit dem THAAD-Konflikt 2016 ist es der erste Besuch eines chinesischen Außenministers in Südkorea.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >