Zum Menü Zum Inhalt

Littleone entwickelt smarte Lösungen für die Erziehung

#Flexible Halbleiter l 2020-07-06

Wirtschaft Aktuell

ⓒ LITTLEONE

Das koreanische Startup-Unternehmen Littleone versucht, die Kindererziehung der Eltern einfacher und intelligenter zu gestalten. Firmenchef Lee Byeong-gyu: 


Littleone wurde 2017 mit dem Zweck gegründet, Geräte des Internets der Dinge (IoT) für die Kindererziehung zu entwickeln. Wir unterstützen eine gesunde und sichere Kinderbetreuung durch smarte Erziehungslösungen, so dass selbst neue und unerfahrene Eltern es leicht haben, wenn sie sich um ihre Babys kümmern. Unser Motto “Erziehung auf dem nächsten Niveau” spiegelt unsere Hoffnung, Probleme bei der Aufziehung von Kindern zu vereinfachen. Viele neue Eltern wissen oft nicht, was zu tun ist, wenn ihr Baby weint. Wir entwickeln IoT-Geräte, die den Eltern in Schwierigkeiten helfen. 


Die Produkte von Littleone verbinden die IoT-Technologie unter Verwendung von Bluetooth und Sensoren mit Smartphone-Apps: 


Ich gründete das Unternehmen mit einem meiner Oberschulfreunde. Davor war ich verantwortlich für die Modellanalyse im Statistik-Bereich, während mein Freund eine ähnliche Arbeit bei einer Finanzfirma hatte. Da er zwei Kinder hatte, wurde es zunehmend schwierig, sich zu treffen. Wir fragten uns, warum die Erziehung so herausfordernd war. Ich analysierte und modellierte die tägliche Routine wie Füttern, Windelwechsel und das Messen der Temperatur bei einem Baby, während mein Freund Hardware entwickelte, die Daten sammeln und analysieren konnte. Wir brachten ein Produkt heraus, das diese beiden Technologien miteinander verknüpfte. 


Littleone erhielt seine Geschäftsideen von den Erfahrungen mit der Kinderaufziehung. Als erstes Produkt entwickelte es eine smarte Babyflasche, die hilft, dass die Fütterung bequemer wird:


Die Menge der Milch und die Fütterungszeit können variieren, das hängt vom Alter, Gewicht und Geschlecht des Kindes ab. Die meisten Eltern legen die Zeit fest und geben ihren Babys dann die Milch, oder sie bereiten das Essen vor, wenn das Baby schreit. In diesem Fall kann die Vorbereitung länger dauern als die Fütterung selbst. Unsere Smart-Flasche empfiehlt die angemessene Ernährungszeit unter Berücksichtigung des Geschlechts und des Alters, so dass die Eltern die Fütterung vorbereiten können, bevor das Baby hungrig wird. Die Flasche hält die Milch zwei Stunden bei der idealen Temperatur von 37 Grad warm. Nach der Fütterung speichert die App automatisch, wie viel Milch konsumiert wurde und wie lange die Fütterung gedauert hat. Sie analysiert die Fütterungsdaten und lässt die Eltern wissen, wann sie beim nächsten Mal ihr Baby füttern sollen und wie viel Milch benötigt wird.  


ⓒ LITTLEONE

Der Sensor und eine Wärmeplatte im unteren Teil der “Smart Bottle” hält die Milch warm. Auch kann sie eine schlechte Fütterungsposition korrigieren, indem sie die beiden Technologien für die Erkennung des Fütterungswinkels und die Inhalationsprävention verbindet. Das Unternehmen bietet auch andere Lösungen an. So erkennt zum Beispiel “Smart PeePee” die Darmaktivitäten des Babys durch eine Klappe, die 7 Millimeter dünn ist und nur 6 Gramm wiegt. Der Smart-Sensor informiert die Eltern über den Windelzustand und die Menge der benutzten Windeln. Das Produkt “Smart Temp” ist ein Thermometerband, das um den Körper des Babys gelegt wird, und Temperaturunterschiede in Echtzeit entdecken kann:


Smart Bottle wird seit einer Crowdfundingkampagne in den USA im vergangenen Dezember auf Amazon angeboten. Auch ein japanischer Käufer zeigte großes Interesse an unserem Produkt, das jetzt auf Amazon Japan und Rakuten zu haben ist. Der Markt hat auf diese smarte Fütterungsflasche, die es vorher nicht gab, positiv reagiert. 


Littleone stellte die Smart-Flasche im vergangenen Jahr auf einer Crowdfunding-Plattform in den USA vor, und die anfängliche Produktion von 5000 Flaschen war innerhalb von vier Monaten ausverkauft. Das Unternehmen nahm auch an der Consumer Electronics Show, der größten Technologie-Ausstellung, teil. Während es sein Produkt direkt auf Amazon, dem größten Online-Versandhändler, verkauft, ist das Unternehmen auch kurz vor dem Abschluss von Lieferverträgen mit Interessenten aus Deutschland und Großbritannien: 


Wir wollen unsere Produkte unter den Verbrauchern durch Amazon bewerben. Doch kommunizieren wir auch mit vielen Käufern, die unsere Produkte auf Amazon gesehen haben. Wir wollen unsere Produkte in eine umfassende Plattform entwickeln, die den Gesundheitszustand des Kindes prüfen und Methoden empfehlen kann, seine Gesundheit zu verbessern. Unser Ziel ist es, ein Unternehmen mit einer Gesundheitsplattform zu werden, die auf Pflegeprodukte für Kinder spezialisiert ist.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >