Zum Menü Zum Inhalt

Seoul International Marathon unter Corona-Bedingungen

#Sport! Sport! l 2020-10-26

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ Seoul Marathon

Im Jamsil Sports Complex in Seoul fand über das Wochenende ein ungewöhnlicher Marathon-Wettbewerb statt. Anstelle des aufgrund der Covid-19 Pandemie auf das nächste Jahr verschobenen „Donga Seoul International Marathon“ wurde ein kontaktloser Offline-Marathon ausgetragen.


Das Marathon-Event fand unter strenger Einhaltung der Corona-Schutzvorschriften und Abstandsregeln statt. Die Zahl der Teilnehmer wurde auf 800 begrenzt. Am Samstag und Sonntag liefen jeweils 80 Teilnehmer in zehn Gruppen, die zu unterschiedlichen Zeiten starteten. Auch innerhalb derselben Gruppe starteten die Teilnehmer mit zeitlichem Abstand. Die Teilnehmer liefen zehn Runden vom Olympia-Hauptstadion zum Nebenstadion und absolvierten eine Strecke von insgesamt zehn Kilometern. Damit sie sich nicht zu nahe kamen, wurden sie auf verschiedene Bahnen verteilt.


Die Organisatoren hatten zuvor sechsmalige Virtuelle Marathonläufe veranstaltet. D.h. jeder Teilnehmer läuft an einem beliebigen Ort für sich und lässt sich die absolvierte Strecke über eine App anzeigen. Bewerber, die mindestens an einem der virtuellen Läufe teilgenommen und die Mission erfüllt hatten, wurden vorrangig für den Offline-Marathon ausgewählt.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >