Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Bogenschützen beim Hyundai Weltcup in Gwangju siegreich

#Sport! Sport! l 2022-05-23

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ YONHAP News

Kim Woo-jin und Choi Mi-sun haben beim Hyundai Weltcup im Bogenschießen in der Disziplin Recurve zweifach gewonnen. 


Kim Woo-jin siegte bei dem Wettbewerb im südkoreanischen Gwangju im Männer-Einzel im Finale gegen Landsmann Lee Woo-seok mit 7:1. Davor hatte er an der Seite von Kim Je-duk und Lee Woo-seok im Mannschaftswettkampf gewonnen. 


Auch bei den Frauen kam es zu einem koreanischen Finale. Choi Mi-sun setzte sich gegen Lee Ga-hyun, die erstmals in die nationale Auswahl aufgenommen wurde, mit 6:2 durch. Zuvor hatte Choi mit Lee Ga-hyun und An San den Mannschaftstitel geholt. Der Hyundai-Weltcup ist seit 13 Jahren der erste internationale Wettbewerb im Bogenschießen, der in Südkorea ausgetragen wurde. Zuletzt fanden 2009 die Weltmeisterschaften in Ulsan statt. 


Die südkoreanische Mannschaft gewann insgesamt sechs Gold-, zwei Silber- und eine Bronzemedaille. Mehr als die Hälfte der zehn Goldmedaillen, die vergeben wurden, ging an südkoreanische Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 


Im Recurve siegte Südkorea in allen Wettbewerben außer im Mixed-Team und erwies sich erneut als weltstärkste Nation im Bogenschießen. Lee Woo-seok und Lee Ga-hyun belegten jeweils im Einzel der Frauen und Männer den zweiten Platz. In der Disziplin Compound waren südkoreanische Bogenschützen ebenfalls erfolgreich. Die südkoreanischen Frauen siegten im Mannschaftswettbewerb. Kim Yun-hee schaffte es im Einzel ganz oben aufs Podest. Die Männer belegten Platz drei mit der Mannschaft.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >