Zum Menü Zum Inhalt
Go Top

Filmregisseur Kim Soo-yong starb am 3. Dezember mit 94 Jahren

2023-12-06

Unterwegs mit Musik

ⓒ YONHAP News
Der große südkoreanische Filmregisseur Kim Soo-yong, der von den 1960er bis zu den 1980er Jahren unzählige herausragende Filme geschaffen hatte, ist am 3. Dezember im Alter von 94 Jahren gestorben. 
Kim, der im September 1929 in Anseong in der Provinz Gyeonggi zur Welt kam, debütierte 1958 mit dem Film „A Henpecked Husband“ und führte bei insgesamt 106 südkoreanischen Spielfilmen Regie. 
Zu seinen großen Hits gehört vor allem der Film „Sad Story of Self Supporting Child“ aus dem Jahr 1965. Das in Schwarz-Weiß gedrehte Familiendrama lockte damals 285.000 Zuschauer ins Kino und wurde ein Publikumserfolg. Mit dem Film erhielt Kim Soo-yong beim 3. Blue Dragon Film Awards im Jahr 1965 erstmals den Regiepreis. 
1986 erklärte er aus Protest gegen die Filmzensur seinen Rücktritt und widmete sich danach der Ausbildung von Nachwuchsregisseuren. 

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >