Pläne für Änderung des Wahlsystems vorgestellt l KBS WORLD Radio
Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Pläne für Änderung des Wahlsystems vorgestellt

#Themen der Woche l 2018-08-12

Nachrichten

ⓒYONHAP News

In politischen Kreisen werden Bestrebungen für eine Änderung des Wahlsystems unternommen.


Der neue Chef der Partei für Demokratie und Frieden, Chung Dong-young, kam am Mittwoch mit der Chefin der regierenden Minjoo-Partei Koreas, Choo Mi-ae, zusammen und bat um Unterstützung bei der Reform des Wahlsystems. Chung sagte, es sei nun an der Zeit, das Wahlsystem für die Parlamentswahlen zu reformieren und für eine große Veränderung in der herkömmlichen politischen Ordnung zu sorgen.


Beim Treffen mit dem Interimschef der Freiheitspartei Koreas, Kim Byung-joon, davor, sagte Chung, er hoffe, dass bei der Reform des Wahlsystems beide Parteien Verbündete würden. Kim bekundete, dass auch er Interesse an einer Reform des Wahlsystems habe.


Das gegenwärtige Wahlsystem steht in der Kritik, da die öffentliche Meinung im Parlament nicht ordentlich vertreten werde. Aus jedem Wahlkreis zieht nur ein Kandidat ins Parlament ein, und zwar derjenige, der die meisten Stimmen auf sich vereint. Die restlichen Stimmen werden nicht berücksichtigt.


Bezüglich der Änderung des Wahlsystems stehen derzeit zwei Konzepte im Fokus.


Das eine ist eine kombinierte Verhältniswahl, dernach die Zahl der Mandate, die einer Partei zugeteilt werden, nach der Unterstützungsquote der Wähler für die betreffende Partei festgelegt wird. Sollte es weniger Wahlkreissieger geben, werden die restlichen Parlamentssitze auf dem Wege der Verhältniswahl vergeben.


Die zweite Option ist die, die Wahlkreise zu vergrößern, und in einem Wahlkreis mehrere Kandidaten zu wählen.

Die Redaktion empfiehlt