Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Indischer Busfahrer lässt Affen auf Lenkrad fahren und wird suspendiert

#Asien Kompakt l 2018-10-10

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ YONHAP News

In Indien wurde ein Busfahrer suspendiert, weil er einen Affen auf seinem Lenkrad fahren ließ. Dies berichtete die Times of India gestern. 


Der Vorfall ereignete sich am Montag im Bundesstaat Karnakata. Der betroffene Bus befand sich auf dem Weg von Bengalore nach Davanagere, als ein Affe auf das Lenkrad des Busses sprang. Ein im Internet veröffentlichtes Video zeigt, wie der Affe auf dem Lenkrad hockt und scheinbar den Bus steuert. Der Busfahrer hatte jedoch die rechte Hand am Lenkrad. 


In dem Bus befanden sich zu dem Zeitpunkt etwa 30 Fahrgäste. Laut der Verkehrsbehörde von Karnakata habe der Fahrer mit seiner Handlung die Sicherheit der Fahrgäste gefährdet. Er habe den Affen nicht auf das Lenkrad lassen dürfen. Wegen dieser Fahrlässigkeit habe man den Busfahrer suspendiert.


Unter Indern ist es jetzt umstritten, ob es richtig ist, den Busfahrer wegen der unerwarteten Aktion eines Affen zu entlassen. Ein Einwohner meinte, eine Verwarnung hätte ausgereicht, damit sich ein ähnlicher Vorfall nicht mehr ereignet. Eine Suspendierung halte er für eine übermäßige Strafe. Ein anderer Einwohner meinte jedoch, wenn der Busfahrer ein so großer Liebhaber von Wildtieren ist, dann hätte er sich einen Beruf aussuchen müssen, bei dem er es mit Wildtieren zu tun hat. Es sei richtig, dass er suspendiert wurde. 


Die Verkehrsbehörde von Karnakata teilte mit, in dem Fall weitere Ermittlungen durchführen zu wollen, bis die genaue Sachlage geklärt ist.

Die Redaktion empfiehlt