Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

China baut Kapazität seiner Seestreitkräfte erheblich aus

#Asien Kompakt l 2018-10-10

Kreuz und Quer durch Korea

ⓒ YONHAP News

Die Volksrepublik China hat seit dem vergangenen Jahr die Kapazität seiner Seestreitkräfte erheblich ausgebaut. Dies berichtete die Hongkonger Zeitung Mingpao. 


Mingpao zufolge habe die chinesische Marine während des Zeitraums seit dem vergangenen Jahr jeweils 20 Zerstörer und Flottenbegleiter in Stellung gebracht. Zudem habe der erste, mit heimischer Technik entwickelte Flugzeugträger 002A den Test auf See bestanden und sei inzwischen einsatzbereit. Auch zwei Raketen-Zerstörer des Typs 055 mit einer Kapazität von 10 tausend Tonnen wurden jüngst in Betrieb genommen. Der dritte Flugzeugträger der chinesischen Seestreitkräfte mit atomarem Antrieb befinde sich derzeit im Bau. 


Schließt man die Schulungsschiffe, Spionageschiffe und Hochseeschlepper mit ein, sei die Geschwindigkeit und die Quantität, mit der China Kriegsschiffe baue, enorm. Die auf nationale Sicherheitsprobleme der USA spezialisierte Denkfabrik CNAS geht davon aus, dass bis 2030 die Kapazität der chinesischen Seestreitkräfte die der USA überholt haben werde. Laut CNAS verfügten nach Stand von 2000 die USA über 226 und die Volksrepublik über 163 Kampfschiffe. 2016 lag die Differenz bei der Zahl der Flugzeugträger bei 10 zu 1 und die der strategischen U-Boote mit atomarem Antrieb bei 14 zu 4.  


Hinsichtlich der gesamten Zahl der Kampfschiffe haben sich beide Länder auf ein Verhältnis von 188 zu 183 fast angeglichen. Der Grund dafür ist, dass die USA veraltete Kriegsschiffe aus dem Betrieb nimmt, während China die Zahl seiner Atom-U-Boote und Raketenzerstörer kontinuierlich aufstockt. 

Die Redaktion empfiehlt