Zum Menü Zum Inhalt

Wirtschaft

Discovalley ist Spezialist für kleine Luftreiniger

#Flexible Halbleiter l 2020-03-02

Wirtschaft Aktuell

© Discovalley

Wir stellen Ihnen diesmal Discovalley, einen koreanischen Entwickler von kleinen, tragbaren Luftreinigern, vor. Firmenchef Kim Jong-baek:


Die Menschen können darüber nachdenken, ob sie ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung benötigen. Doch tendieren sie dahin, es wieder zu vergessen, weil sie zu beschäftigt sind. Das Gleiche passiert mir auch. Ich schreibe deshalb neue Ideen in mein Taschen-Notebook. Um die neuen Ideen vorzuführen, startete ich im März 2019 mein eigenes Unternehmen. Elf Jahre lang hatte ich als Werbeplaner gearbeitet. Ich fragte mich, wie ich Produkte herstellen kann, die nur wenige Ressourcen benötigen, aber die Zufriedenheit der Verbraucher maximal erhöhen.


Nachdem er Vater wurde, interessierte sich Kim mehr für die Umwelt und lenkte seine Aufmerksamkeit speziell auf Luftreiniger. Die Nachfrage nach solchen Produkten stieg stetig, da in Südkorea die zunehmende Verunreinigung durch Feinstaub ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko darstellt. Doch gab es keine preisgünstigen Geräte auf dem Markt. Der Name Discovalley setzt sich aus disco ball und Silicon Valley zusammen. Diskokugeln sind mit Spiegeln verkleidete Kugeln, die vor allem in Discotheken hängen und einen bestimmten Beleuchtungseffekt haben. Der Name soll die Entschlossenheit der Firma darstellen, leuchtende Ideen zu sammeln und zu einem innovativen Unternehmen zu werden:


Ein Luftreiniger hat eine sehr simple Struktur. Normalerweise besteht er aus zwei Teilen, einem elektrischen Ventilator und einem Staubfilter. Trotz der Einfachheit sind Luftreiniger sehr teuer. Unsere Mitarbeiter und Partnerfirmen wollten dieses Problem lösen. Wir haben uns in der Hand gehaltene Lüfter angeschaut, die wirksam Luft anziehen und Wind in relativ großer Entfernung erzeugen. Unser neues Produkt mit dem Namen FINEPLuG ist ein persönlicher tragbarer Luftreiniger, der mit einem Handlüfter verbunden ist.


2018 wurden in Korea 1,4 Millionen tragbare Luftreiniger in allen möglichen Modellversionen verkauft. Das Produkt von Discovalley unterscheidet sich insofern, als es an einen tragbaren Lüfter angebracht werden kann. Ein Fünf-Watt-Lüfter kann einen relativ starken Wind erzeugen. Die Windgeschwindigkeit beträgt 30 Kilometer pro Stunde. Ein Luftreiniger, dessen Teile an der Spitze und am Boden beseitigt werden, kann in einen tragbaren Lüfter montiert werden, um somit zu einem sogenannten persönlichen Luftreiniger zu werden. Das kleine Gerät von Discovalley hat einen Durchmesser von 10 Zentimetern und eine Höhe von 7 Zentimetern, es wiegt weniger als 185 Gramm. Der kompakte Reiniger kann damit besser getragen werden, ohne an Leistung einzbüßen:


Konzentrationen von Ultrafeinstaub wurden in einem Raum gemessen, um die Leistung des neuen Luftreinigers zu prüfen. Der Test zeigte, dass ultrafeine Staubpartikel innerhalb einer Minute von 999 Mikrogramm pro Kubikmeter auf 9 reduziert wurden. Der Level der Partikel wechselte von “sehr schlecht” auf “sehr gut”. Ein weiterer Test zeigte, dass sich die gefilterte saubere Luft um bis zu zwei Meter ausbreitet. Der Luftzug hat den Effekt, dass die Luft in einem kleinen, persönlichen Raum gereinigt wird. FINEPLuG kann auch draußen benutzt werden, wie etwa auf Campingplätzen oder in Fußballstadien. Der günstige Preis liegt bei 10.000 bis 20.000 Won, oder 8 bis 18 Dollar. Der Filter hat eine Lebensdauer von etwa drei Monaten, und er kann dann ausgetauscht werden.


© Discovalley

In einem Auto oder einem Kinderwagen kann sich die Luft durch FINEPLuG innerhalb von zwei Minuten zu “sehr gut” verbessern. Das Unternehmen bemühte sich auch um ein gutes Produktdesign:


FINEPLuG kann im Haus genutzt werden, aber es kann auch herumgetragen werden. Wir haben uns deshalb nicht nur auf die Leistung, sondern auch auf das Design konzentriert. Mit der Hilfe des Leiters von Design Studio 36.5, Kang Soon-gu, schufen wir ein einfaches, aber liebliches Design. Auch arbeiteten wir mit dem Papierbecher-Designer Kim Soo-min zusammen, um ein witziges Figuren-Design für die Verpackung herzustllen, so dass Studenten oder Büroangestellte in den Dreißigeren oder Vierzigern von dem Produkt angesprochen werden.


Vor der offiziellen Einführung wurde das Produkt auf der Crowdfunding-Plattform Wadiz Funding vorgestellt. In nur einer Woche wurde das Verkaufsziel zu 100 Prozent erzielt. Auch im Ausland kommt es gut an:


Wir erhielten Anfragen von Unternehmen in China und Südostasien, darunter Indonesien und Vietnam, wo die Luftqualität nicht so gut ist. Zu unserer Überraschung gibt es auch Kontakte nach Japan. Ich denke, schwieriger wird es sein, unsere Präsenz im einheimischen Markt auszubauen. Die lokalen Verbraucher scheinen zu glauben, dass nur teure Luftreiniger gut sind. Wir werden hart arbeiten, und die Konsumenten mit Ernshaftigkeit anzusprechen.

Die Redaktion empfiehlt

Close

Diese Webseite verwendet Cookies und andere Techniken, um die Servicequalität zu verbessern. Die fortgesetzte Nutzung der Webseite gilt als Zustimmung zur Anwendung dieser Techniken und zu den Richtlinien von KBS. Mehr >